Der BVBPower Spieler der Saison 2017 / 2018 ist...

      Der BVBPower Spieler der Saison 2017 / 2018 ist...

      Neu

      Roman Bürki

      Bürki konnte sich demnach bei euch ganz knapp gegen Götze als unser Spieler der Saison durchsetzen.


      Die Gesamtpunkte über alle Wettbewerbe:


      1. Roman Bürki - 35 Punkte
      2. Mario Götze - 33 Punkte
      3. Andrey Yarmolenko 24 Punkte
      4. Christian Pulisic - 22 Punkte
      4. Shinji Kagawa - 22 Punkte
      6. Marco Reus - 20 Punkte
      7. Maximilian Philipp - 15 Punkte
      8. Jadon Sancho - 14 Punkte
      8. Michy Batshuayi - 14 Punkte
      10. Aubameyang - 10 Punkte
      11. Manuel Akanji - 8 Punkte
      11. Marc Bartra - 8 Punkte
      11. Nuri Sahin - 8 Punkte
      14. Roman Weidenfeller - 5 Punkte
      14. Mahmoud Dahoud - 5 Punkte
      14. Jeremy Toljan - 5 Punkte
      17. Ömer Toprak - 4 Punkte
      17. Raphael Guerreiro - 4 Punkte
      17. Andre Schürrle - 4 Punkte
      17. Marcel Schmelzer - 4 Punkte
      21. Dan-Axel Zagadou - 3 Punkte
      21. Neven Subotic - 3 Punkte

      Neu

      Götze zweiter ... bei all der Kritik kommt das aber auch in, da er halt unkonstant war aber immer mal wieder seine Lichtblicke hatte. Hoffe echt sehr, dass mit der Sommervorbereitung und den gerechtfertigten Arschtritt vom Löw ihn da noch mehr antreiben und er weiter wieder besser wird und damit auch konstanter!

      und Marco auch sehr stark wenn man bedenkt wie lang er ausgefallen war. Batsman besser wie Auba ist auch beachtlich!

      Neu

      Würde es bei Bürki einen HaloEffekt geben, müsste der aber dazu führen, dass Bürki schlechter dasteht, denn Bürki kommt ja nun nicht wirklich sympathisch rüber oder baut Brunnen in Äthiopien, also mir fällt nichts ein, wo ich sagen könnte, "das übertüncht die mittelmäßige Leistung und daher bewerten ihn die Leute besser, als er es verdient hat". Gutes Aussehen wäre noch ne Idee, aber da hier meist Männer abstimmen, schließe ich das auch mal aus.

      Aber worauf du hinauswillst, ist sicher, dass es Verzerrungen gibt. Bei Bürki würde ich es mal den Torwarteffekt nennen. Mal ist er der Depp und mal der Held. Da aber nur die Top3 interessant ist, ist es egal, ob er in 50% der Fälle eher unten im Ranking landet. Genauso gibt es Spieler, die immer mittelmäßig sind und daher wenig Punkte haben. Und sicher bewerten wir auch manchmal eindimensional: Spieler X hat y Tore geschossen und wird daher gut bewertet, wer die Vorlagen gegeben hat, ist schon fast zweitrangig, und die Vorlage zu Vorlage (z.B. den Pass aus der Abwehr) interessiert fast keinen mehr. Daher tauchen vorn v.a. Torschützen auf, Abwehrspieler nicht.
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

      Neu

      Bürki hat fast alle Spiele gespielt, daher auch die hohe Punktzahl. Er hat einfach mehr Spieltage gehabt, um Punkte zu sammeln.

      Ansonsten hat Weidenfeller 5 Punkte. Er hat nur das Derby über 90 Minuten gespielt und sich vier Stück gefangen. Danach noch eine Minute gegen Hoffenheim.
      Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
      ---- Mark Twain ----

      Neu

      Klar Weide bekam im Derby 2 Punkte und gegen Hoffe für seinen Abschied 3 Punkte. Es ist immer eine emotionale Wahl bei uns. Es ist immer der gefühlte Spieler der Saison.

      Ehrlich gesagt, passt das mit Bürki schon. Er durfte sich dieses Jahr mehr auszeichnen und hat oft gut gehalten.

      Ebenso wie Götze viele Spiele hatte, in denen er sehr stark war. Er hatte halt auch andere Spiele.

      Yarmolenko war vor seiner Verletzung richtig stark und hat absolut abgeräumt.

      Neu

      Sankar schrieb:

      Klar Weide bekam im Derby 2 Punkte und gegen Hoffe für seinen Abschied 3 Punkte. Es ist immer eine emotionale Wahl bei uns. Es ist immer der gefühlte Spieler der Saison.

      Ehrlich gesagt, passt das mit Bürki schon. Er durfte sich dieses Jahr mehr auszeichnen und hat oft gut gehalten.

      Ebenso wie Götze viele Spiele hatte, in denen er sehr stark war. Er hatte halt auch andere Spiele.

      Yarmolenko war vor seiner Verletzung richtig stark und hat absolut abgeräumt.


      stimme ich zu! besonders halt bei Götze. Sogesehen braucht er echt nur noch seine Konstanz im Klasse-spielen wieder. Sowas kann durch Motivation + Vertrauen + sehr gute Vorbereitung zurück kommen.
      Yarmo war echt sehr stark vor seiner Verletzung und daher würde ich es sehr schade finden, wenn er gehen müsste. Zudem ist auch er ein Mentalitätsspieler.

      Neu

      Sankar schrieb:

      Ehrlich gesagt, passt das mit Bürki schon. Er durfte sich dieses Jahr mehr auszeichnen und hat oft gut gehalten.

      Ebenso wie Götze viele Spiele hatte, in denen er sehr stark war. Er hatte halt auch andere Spiele.

      Yarmolenko war vor seiner Verletzung richtig stark und hat absolut abgeräumt.
      Jungs, bzgl. der Statistik:
      Lasst das nicht den @Telemach lesen - und diesmal auch nicht den Ralle... :D

      Alles gut ^^

      Frohes WM-Fest euch allen... ;)