Stöger, Peter

      Stöger, Peter

      ".. mit Watzke & Zorc habe er 'bereits vor einiger Zeit' beschlossen, 'dass ein neuer Reiz dem Verein guttut - & der ist am einfachsten zu setzen mit einem neuen Trainer', sagte #Stöger,der das Team noch bei 2 Testspielterminen sowie auf der USA-Reise betreuen wird."[kicker] #bvb
      "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"

      Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory

      BengieHTC schrieb:

      ".. mit Watzke & Zorc habe er 'bereits vor einiger Zeit' beschlossen, 'dass ein neuer Reiz dem Verein guttut - & der ist am einfachsten zu setzen mit einem neuen Trainer', sagte #Stöger,der das Team noch bei 2 Testspielterminen sowie auf der USA-Reise betreuen wird."[kicker] #bvb


      Fragt sich, ob es nicht Sinn machen würde, dass bereits der neue Trainer die Mannschaft bei den Testspielen betreut. Welchen Sinn machen diese Spiele so?

      Ich finde Peter Stöger auch symphatisch. Was dazu geführt hat, dass er den anfänglichen Draht zur Mannschaft auch schnell wieder verloren hat...?
      Allerdings war ich mit seiner Aufstellung in Hoffenheim und auch schon gegen Mainz nicht unbedingt einverstanden. Freue mich also auch auf einen neuen Trainer - aber dennoch eben Danke, dass P.S. bereit war für ein halbes Jahr einzuspringen. (Viel Gewinnen konnte er dabei ja nicht - ausser an Erfahrung)


      P.S.: Danke für die Resonanz auf meinen kleinen Russland-Exkurs. Viele haben Recht, dass andere Länder auch ihre Ungerechtigkeiten haben. Schwer da noch einen perfekten Gastgeber zu finden. Die Frage ist, wo man anfängt Akzeptanz zu zeigen - und ob das nicht Augen zu und durch ist. Man gibt den kleinen Finger - und solche Staaten sehen sich in Ihrem Tun bestätigt.
      So - aber hier will ich damit aufhören. Trotzdem danke für Eure Kommentare - hat mich positiv überrascht.

      09th schrieb:

      CrazyBirds schrieb:

      Das gute, alte Ruhrgebiet...

      Urlaub machen wo andere wohnen....


      Ist schon komisch...

      obwohl bei mir Fussballtechnisch klar ist: Dortmund oder nix!

      ...würde es mich nie wieder dorthin zurückziehen. Ausser mal mein Bruder besuchen oder so...

      Als ich vor 2 Jahren das letzte Mal Dortmund gesehen habe, genauer meine alte Heimat DO-Eving, dass war ein totaler KULTURSCHOCK...

      Wenn wieder Deutschland, dann höchstens Bodensee oder Schleswig-Holstein...
      Nix für ungut, aber wenn man mal was anderes kennengelernt hat - hätte ich mir früher auch nicht vorstellen können.
      @Eving
      Kann Dich da in gewisser Weise nachvollziehen. Ich weiß zwar nicht, wo Du jetzt wohnst, aber die Gegend um den Bodensee finde ich auch sehr schön. Kann auch mit den Urlauben dort zu tun haben :) Auch den Breisgau mag ich sehr, z.B. das kleine Städtchen Staufen, richtig schnuckelig und "heimelig".

      Aber immer wenn ich mal zwei Wochen im Urlaub bin, zieht es mich am Ende wieder nach Hause nach Dortmund. Ich weiß nicht, warum, aber ich mag es hier ungemein. Es ist wohl einfach das Gefühl "Heimat"...
      Klar, dann regt man sich wieder über irgendwelche "Asis" auf, über teilweise runtergekommene Straßen und Ortsteile, aber wenn man in "seinem" Revier ist, überwiegt einfach dieses unerklärliche "Heimatgefühl". Schwer zu beschreiben...
      @hewen und @CrazyBirds:

      Wohne inzwischen in der Schweiz ... - wenn auch dort (leider) eher städtisch...

      Das das Ruhrgebiet wunderschöne Ecken hat, weiss ich noch von früher. Habe mal während einer Schule als Nebenjob in einem Lieferdienst gearbeitet, und habe da Wahnsinns-Gegenden gesehen in Dortmund, Bochum, Essen & Co. - Ruhrgebiet hat auch viele Naherholungsmöglichkeiten. Habe auch in Eving recht nah am Wald gewohnt.

      Könnte mich aber dennoch damit nicht mehr anfreunden. Da bin ich irgendwie "Heimatlos" geworden...

      Sicher hat die neue Kultur in Eving da auch mit zu beigetragen. Aber wenn Heim, dann entweder richtig oder gar nicht. Das wäre dann Eving und nicht Dortmund, und da zieht es mich sicher nicht mehr hin. Aber auch generell das Ruhrgebiet ...
      Ich will nicht sagen, dass es hier in der Schweiz viel besser ist - sind auch nur alles Menschen - und auch mit komischen Eigenheiten und Schwächen. Aber eben anders.

      Geh mal im Ruhrgebiet und hier in der Nähe auf einem Trödelmarkt. Da hast du an einem Tag Riesenunterschiede ausgemacht.
      Habe das Gefühl, dass man im Ruhrgebiet sooo um seine Existenz kämpfen muss, dass man da irgendwie gewisse Blickwinkel verliert.
      Bin ja auch mit quasi nichts oder nicht viel dort weggegangen und kann es verstehen - aber das (diese Blickwinkel) möchte ich nicht wieder...
      Hoffe ihr versteht was ich meine, ohne es mir quer zu nehmen...


      ----------------------------

      PS: Damit ihr keinen falschen Eindruck bekommt, zu dem wie ich die neue Kultur Evings sehe: in der Schulzeit war mein bester Freund auch türkischer Nationalität. Habe aber leider den Kontakt verloren - zuletzt war er in Gelsenkirchen. Das hat also nichts mit der Nationalität, Hautfarbe oder Herkunft eines Menschen zu tun. Da bin ich völlig neutral - also auch hier nicht missverstehen.
      Wenn es nach mir ginge, dann hätten wir keine Ländergrenzen ... und als Regierung den einen Gott für den alle Menschen gleich sind (und keinen Menschen, der da Unterschiede macht). Haben wir aber gerade nicht...
      Und die Umwelt heute und vor allem leider Traditionen prägen zu sehr, auch wenn zum Glück immer gute Ausnahmen dazwischen sind.
      So - das war jetzt wieder ein philosophischer Ausflug :)

      Zudem liebe ich einfach grössere Gewässer :)

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von „Eving“ ()