Real Madrid [LaLiga]

      In der bereits von Sankar dargestellten Angelegenheit droht dem Real-Spieler Modric nun Ungemach von seiten Kroatischer Behörden. Diese werfen Modric vor bei seiner Anhörung "wahrheitswidrig" ausgesagt zu haben. Sprich - Er soll gelogen haben. Darüber berichtet N-TV.

      Modric hatte bei der Anhörung, entgegen vorheriger Aussagen, bei seiner Einlassung vor Gericht anders lautende Angaben gemacht, welche den Hauptangeklagten in dem Prozess, den ehemaligen Vorsitzenden von Dinamo Zagreb, Zdravko Mamic, entlastet hatten. Dadurch droht nach langjährigen Ermittlungen ein Freispruch für den Fußballfunktionär und seine Mitangeklagten, die den Staat und Verein um gut 17 Millionen Euro betrogen haben sollen.

      Offenbar geht man bei der Staatsanwaltschaft aber nicht davon aus, dass Modric die Wahrheit gesagt hat, weswegen ihm nun ein Prozess droht, an dessen Ende bis zu fünf Jahre Gefängnis drohen könnten.
      Wie im Transfer-Thema ohne Beteiligung des BVB bereits ausführlich diskutiert, sieht sich Cristiano Ronaldo aktuell dem Vorwurf ausgesetzt in Spanien Steuern hinterzogen zu haben. Nachdem zuletzt über einen Wechsel des Spielers spekuliert wurde, scheint seit kurzem klar, dass er wohl auch in der nächsten Saison für Madrid auflaufen wird.

      Ferner wurde berichtet, dass Ronaldo seine Steuerschuld begleichen wolle, um so einem Verfahren zu entgehen. Die Sache könnte sich allerdings noch einmal ausweiten. Der Spiegel berichtet, dass Ronaldo, bzw. seine Vertreter, Unterlagen, die bei Gericht eingereicht wurden, möglicherweise manipuliert haben. So wurde offenbar ein Vertrag Ronaldos mit einer Briefkastenfirma auf den British Virgin Islands rückdatiert. Darauf deuten Unterlagen hin, welche dem Spiegel durch die Enthüllungsplattform "Football Leaks" zugespielt wurden. In dem Steuerparadies soll Ronaldo seine Einnahmen durch Werbung geparkt haben.

      Nach spanischem Recht wäre die Rückdatierung, so sie sich denn bewahrheitet, ein Betrugsversuch, bei dem eine Urkundenfälschung vorgenommen wurde.

      Quelle: N-TV.de
      Menschen sind nun einmal verschieden und haben verschiedene Ansichten und Lebensentwürfe. Egal welche Gründe, am Ende ist es seine Entscheidung. Sich da so aus dem Blauen heraus ein Urteil zu bilden halte ich für sehr schwer. Da verfahre ich nach dem Motto - Leben und leben lassen. Mir wäre viel wichtiger, dass er ein guter Vater ist. Auch das kann ich freilich nicht bewerten. Dennoch wünsche ich ihm und seinen Kinder viel Glück und vor allem viel Gesundheit. Bekanntlich kann Geld nicht alle Probleme im Leben lösen.
      das geht aber weit über "lebbe und lebbe lassen" hinaus...entwicklungspsychologisch beginnt die mutter - kind - bindung bekanntlich im mutterleib...unterm herzen zum herzen zur bedingungslosen liebe die nur eine mutter geben kann...wenn seine frau wirklich kinder bekommen kann und es dennoch ablehnt diese auszutragen, dann möchten die antworten auf die fragen der kinder nach dem "warum?" schon stichhaltig sein...und die kommen ja irgendwann

      und die vater - kind - bindung ist zwar nicht so stark von der schwangerschaft abhängig wie bei der mutter...aber das begleiten der 9 monate verbindet schon auch
      "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
      John Paul Getty

      :S






      Sankar schrieb:

      Okay das ist schon komisch. Seine Frau kann Kinder kriegen oder? Also das machen die nicht, weil sie keine andere Wahl haben, oder?


      Ronaldo ist doch nicht verheiratet. Der will einfach nur Kinder in die Welt setzen, die zu 100% ihm gehören, unabhängig davon, ob er sich von seinen Partnerinnen trennt. Darum kauft er sich Frauen, die seine Kinder austragen. Das hat nichts mit seiner Freundin zu tun, da bin ich mir ziemlich sicher. Ich meine auch, dass er mit seiner aktuellen Flamme erst eine paar Monate zusammen ist. Nein, die wurde dazu nicht befragt. Ronaldo trennt hier ganz stark zwischen Frau und Kindern, also das was wir sonst als "Familie" bezeichnen.
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

      wiliamsport schrieb:

      das geht aber weit über "lebbe und lebbe lassen" hinaus...entwicklungspsychologisch beginnt die mutter - kind - bindung bekanntlich im mutterleib...unterm herzen zum herzen zur bedingungslosen liebe die nur eine mutter geben kann...wenn seine frau wirklich kinder bekommen kann und es dennoch ablehnt diese auszutragen, dann möchten die antworten auf die fragen der kinder nach dem "warum?" schon stichhaltig sein...und die kommen ja irgendwann

      und die vater - kind - bindung ist zwar nicht so stark von der schwangerschaft abhängig wie bei der mutter...aber das begleiten der 9 monate verbindet schon auch


      Gut, aber wir können doch hier nur spekulieren, warum er eine Surrogatmutter seiner/ einer normalen Frau vorzieht. Dass das im Zweifel nicht der ideale Weg ist, das mag sein, wobei Leihmutterschaft mittlerweile recht verbreitet ist, vor allem die altruistische Form, und die Kinder dadurch nicht zwingend Probleme bekommen. Es gibt ja auch noch andere Gründe, warum ein Kind nicht mit der leiblichen Mutter aufwachsen kann. Ideal ist das nicht, aber es ist heute sicherlich auch kein Hexenwerk mehr. Dass seine Kinder irgendwann einmal nach dem Warum fragen könnten, das mag ebenfalls sein. Ist aber auch Sache zwischen ihm und den Kinder. Wir können jetzt lange über das Warum spekulieren. In Portugal ist die altruistische Leihmutterschaft erlaubt. Gibt eventuell auch Hinweise. Ansonsten bleibe ich dabei, dass das niemanden etwas angeht, wenn sich alles im rechtlichen Rahmen bewegt. Damit sage ich nicht, dass das meinem Lebensmodell entsprechen würde, aber noch mal - Menschen sind verschieden und ohne den Grund zu kennen, meine ich, dass man mit der Verurteilung vorsichtig sein sollte.

      Will hier natürlich niemandem das Spekulieren und Diskutieren verbieten. Muss ja jeder selbst wissen. :)

      Telemach schrieb:

      Sankar schrieb:

      Okay das ist schon komisch. Seine Frau kann Kinder kriegen oder? Also das machen die nicht, weil sie keine andere Wahl haben, oder?


      Ronaldo ist doch nicht verheiratet. Der will einfach nur Kinder in die Welt setzen, die zu 100% ihm gehören, unabhängig davon, ob er sich von seinen Partnerinnen trennt. Darum kauft er sich Frauen, die seine Kinder austragen. Das hat nichts mit seiner Freundin zu tun, da bin ich mir ziemlich sicher. Ich meine auch, dass er mit seiner aktuellen Flamme erst eine paar Monate zusammen ist. Nein, die wurde dazu nicht befragt. Ronaldo trennt hier ganz stark zwischen Frau und Kindern, also das was wir sonst als "Familie" bezeichnen.


      So ist es. Seine neue Freundin hat er noch keine Schwangerschaftslänge sondern erst 5 Monate. Ich glaube nicht einmal, dass Ronaldo frauenaffin ist. Für mich ist das alles Marketing.
      Meine Liebe - mein Verein
      Wenn er unbedingt Kinder haben will, dann soll er sich eine Frau suchen und mit der eine Familie gründen oder ein Kind adoptieren.
      Hat ein normal begüterter Mann diesen Wunsch, bleiben ihm auch nur diese zwei Alternativen. Nur weil sich jemand eine Leihmutter leisten kann, ist das nicht völlig normal und steht auf einem sehr fragilen Fundament.
      wichtig ist das Er steuern bezahlt :D vieleicht kann seine freundin keine kinder bekommen..da diese kinder es an nix fehlen wird alles ok ..gibt schlimmers für kinder würde wenn ich die möglichkeit hätte,würde ich ein ganzes kinderheim nehmen ..das diese kinder eine bessere zukunft hätten...
      Am Montag 26.02 Fußball Demo gegen die Bekloppten Montagsspiele (Schaft diesen blödsinn ab) :dafuer:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von „weissertiger40“ ()

      Sankar schrieb:

      [...] die sich hier auch der ein oder andere wünschen würde.


      Das nehmen hier sogar immer mehr Eltern, trotz der rechtlichen Problematik, in Anspruch, indem sie sich eine Leihmutter in einem Land suchen, wo das erlaubt ist. Hier haben sie dann massive Probleme mit den Behörden. Meiner ganz persönlichen Meinung nach, wäre es daher besser, wenn man dafür Regeln und Gesetze schafft und dafür sorgt, dass so etwas eben nicht in der Illegalität stattfindet. So hätte der Staat und entsprechende Behörden auch viel bessere Kontrollmöglichkeiten. Aber gut, das ist ein anderes Thema. Es ist aber nicht so, dass das Thema hier nicht sehr viele Eltern umtreibt und sie vor große Probleme stellt.

      Davon ab sei einmal erwähnt, dass Leihmutterschaft nicht gleich Leihmutterschaft ist. Grundsätzlich gibt es zwei wesentliche Varianten. Bei der einen wird die Eizelle der Leihmutter mit den Spermien des Vaters befruchtet. Bei der anderen wird der Leihmutter eine befruchtete Eizelle einer anderen Frau eingesetzt. Sie trägt das Kind also nur aus, hat aber keinerlei genetische Übereinstimmungen. Es gibt also davon ausgehend auch zig Gründe, warum jemand so etwas in Anspruch nimmt.

      Ich werde mich hüten jemanden vorzuverurteilen, den ich maximal aus den Medien und dem Boulevard kenne, über den ich aber rein privat rein gar nichts weiß. Das gilt für alle und jeden, auch einen Ronaldo. Ronaldo ist eben eine Reizfigur. Trotzdem sollte man versuchen fair zu bleiben.

      Sankar schrieb:

      Borussina schrieb:

      Ich glaube nicht einmal, dass Ronaldo frauenaffin ist. Für mich ist das alles Marketing.

      Das ist harter Tobak und nicht beweisbar und eine üble Unterstellung. Finde ich nicht gut.


      Das ist mein Eindruck und keine üble Unterstellung, denn das würde ja bedeuten, dass DU Homosexualität als Übel ansiehst. Ich nicht, für mich ist das ganz normal und nichts Außergewöhnliches. Wenn Ronaldo homosexuell wäre, dann wäre es in meinen Augen eher eine Schande, dass er sich nicht dazu bekennen kann aus welchen Zwängen auch immer.

      Insofern lasse ich mir bzgl. meines Eindrucks nichts von euch ans Zeug flicken.
      Meine Liebe - mein Verein

      Socke schrieb:

      Wenn er unbedingt Kinder haben will, dann soll er sich eine Frau suchen und mit der eine Familie gründen oder ein Kind adoptieren.


      Er möchte aber das alleinige Sorgerecht und das würde keine Frau
      akzeptieren, die glaubt, dass er in sie verliebt ist und sein Leben mit
      ihr plant. Also geht es nur so, wenn er auch eine Rechtssicherheit haben möchte.

      Socke schrieb:


      Hat ein normal begüterter Mann diesen Wunsch, bleiben ihm auch nur diese zwei Alternativen. Nur weil sich jemand eine Leihmutter leisten kann, ist das nicht völlig normal und steht auf einem sehr fragilen Fundament.


      ich glaube, mittlerweile ist das nicht mehr sooo teuer. Grad mal bisschen gegoogelt ... also speziell durch indische Leihmütter ist es wohl ziemlich günstig geworden. Neben der Leihmutter braucht es bei Herrn Ronaldo natürlich noch eine Eizelle, die oftmals nicht von der Leihmutter kommt. Das ist dann quasi ein Marktplatz, wo Angebot und Nachfrage den Preis bestimmen. Die Eizelle einer gut aussehenden, sportlichen Mittzwanzigerin mit Uniabschluss, die weder raucht noch trinkt, ist dann natürlich teurer als manch andere Eizelle. (Ich stelle gerade fest, könnte meine Frau sein :) ok, Alter passt nicht mehr, aber sonst schon)
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

      weissertiger40 schrieb:

      wichtig ist das Er steuern bezahlt :D vieleicht kann seine freundin keine kinder bekommen..da diese kinder es an nix fehlen wird alles ok ..gibt schlimmers für kinder würde wenn ich die möglichkeit hätte,würde ich ein ganzes kinderheim nehmen ..das diese kinder eine bessere zukunft hätten...


      Genau Franky, ginge es Ronaldo darum Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen, hätte er adoptieren können. Es gibt soviel arme Mäuschen auf dieser Welt. Darum scheint es ihm jedoch nicht zu gehen ...
      Meine Liebe - mein Verein

      Borussina schrieb:

      weissertiger40 schrieb:

      wichtig ist das Er steuern bezahlt :D vieleicht kann seine freundin keine kinder bekommen..da diese kinder es an nix fehlen wird alles ok ..gibt schlimmers für kinder würde wenn ich die möglichkeit hätte,würde ich ein ganzes kinderheim nehmen ..das diese kinder eine bessere zukunft hätten...


      Genau Franky, ginge es Ronaldo darum Kindern ein besseres Leben zu ermöglichen, hätte er adoptieren können. Es gibt soviel arme Mäuschen auf dieser Welt. Darum scheint es ihm jedoch nicht zu gehen ...


      da haste mehr als 1909% Recht mit...nur gibt es auch leihmütter die es anders machen...
      Am Montag 26.02 Fußball Demo gegen die Bekloppten Montagsspiele (Schaft diesen blödsinn ab) :dafuer:
      ich möchte mal unterstellen, dass die betreffenden menschen, welche auf eine leihmutter zurückgreifen, das deshalb tun, weil ein unendlich großer kinderwunsch zweier personen nicht erfüllbar ist...das mit dem modell ronaldo zu vergleichen, ist wie 2 äpfel gegenüber einer birne...wer hier die birne ist, kann ja jeder selbst entscheiden...und ich unterstelle mal weiter, dass ronaldo sich am liebsten clonen würde um auch noch auf die eizelle als fremdeinfluss verzichten zu können...selbstverwirklichung in reinkultur...passt in die zeit und wird hier halt radikal gelebt, weil es geht...
      "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
      John Paul Getty

      :S






      Borussina schrieb:

      Das ist mein Eindruck und keine üble Unterstellung, denn das würde ja bedeuten, dass DU Homosexualität als Übel ansiehst. Ich nicht, für mich ist das ganz normal und nichts Außergewöhnliches. Wenn Ronaldo homosexuell wäre, dann wäre es in meinen Augen eher eine Schande, dass er sich nicht dazu bekennen kann aus welchen Zwängen auch immer.

      Bezog das nicht auf Homosexualität. Das würde mir auch nie einfallen, weil ich damit kein Problem habe ;)

      Ich dachte dein Bezug war, dass die Kindern reines Marketing sind und das würde ich dann als recht harte Aussage bezeichnen.
      Ehrlich gesagt, sind mir das hier zu viele Annahmen und Spekulationen, über das Wie und Warum. Ich weiß nicht, wie ihr das teils bewerten könnt. Bitte nicht falsch verstehen. Ich meine das nicht böse. Vielleicht bin ich ja auch derjenige der da zu blauäugig ist, was bei mir nicht ungewöhnlich wäre. Ich unterstelle persönlich per se erst einmal niemandem böse Absichten, es sei denn er überzeugt mich vom Gegenteil. Ich weiß nicht, warum Ronaldo das getan hat. Eventuell aus den falschen Motiven oder warum auch immer. Das kann ich alles persönlich nicht bewerten. Ich bleibe bei meiner ersten Aussage - Ich hoffe, egal was dahinter steckt, dass er ein guter Vater ist und die Kinder behütet großgezogen werden und gesund bleiben. Das würde ich jedem wünschen, unabhängig seines Status oder seiner Reputation. :)
      solche fragen kann auch nur 1 zu 1 beantworten wenn man alle hintergründe hat...macht Er es nur um sich wichtig zumachen ist der ein Affe vor dem Herrn ..macht er es weil seine freundin aus welchen gründen auch immer nicht hinbekommt und es gibt diese möglichkeit ist es ok wenn alle mit klar kommen...
      Am Montag 26.02 Fußball Demo gegen die Bekloppten Montagsspiele (Schaft diesen blödsinn ab) :dafuer: