Watzke, Hans-Joachim

      Warum sich Nagelsmann für den BVB entscheiden sollte leuchtet mir nicht ganz ein. Seine Affinität zu den Roten ist doch bekannt und sein Haus in München wird sicher bis zum Sommer fertig sein und deshalb ist für mich ein Zwischenstopp bei uns nicht zwangsläufig sein nächster Schritt.Man konnte gestern deutlich ne Handschrift erkennen,aber man muss auch sagen,daß PS bei uns ja noch keine Zeit hatte die Mannschaft in seinem Sinne zu prägen. Ich meine das rein aufs Spielerische bezogen,denn Kampfgeist,Selbsvertrauen und vor allem das Glück hat er zurückgebracht. Sollten wirklich beide Übungsleiter im Rennen um den Cheftrainerposten beim BVB sein und PS ist weiterhin ähnlich erfolgreich wie zur Zeit könnte ich auf einen Wechsel von PS zu JN gut verzichten.
      Die Sache mit dem Haus ist kein Argument für mich, dass Nagelsmann nach München geht. Für ein Engagement von zwei bis drei Jahren baut man sich kein Haus. Nagelsmann ist Trainer und wird vom Wohnsitz her flexibel bleiben müssen. Zudem ist er extrem jung. Er wird noch viele Trainerstationen haben.
      Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
      ---- Mark Twain ----

      Skeletor schrieb:

      Die Sache mit dem Haus ist kein Argument für mich, dass Nagelsmann nach München geht. Für ein Engagement von zwei bis drei Jahren baut man sich kein Haus. Nagelsmann ist Trainer und wird vom Wohnsitz her flexibel bleiben müssen. Zudem ist er extrem jung. Er wird noch viele Trainerstationen haben.


      ... und für mich müsste die nächste Station von Nagelsmann nicht BVB heißen.
      Meine Liebe - mein Verein

      Borussina schrieb:

      Skeletor schrieb:

      Die Sache mit dem Haus ist kein Argument für mich, dass Nagelsmann nach München geht. Für ein Engagement von zwei bis drei Jahren baut man sich kein Haus. Nagelsmann ist Trainer und wird vom Wohnsitz her flexibel bleiben müssen. Zudem ist er extrem jung. Er wird noch viele Trainerstationen haben.


      ... und für mich müsste die nächste Station von Nagelsmann nicht BVB heißen.


      Das kann jeder halten wie ein Dachdecker, aber es heißt eben auch nicht, dass Nagelsmann als nächstes in München aufschlägt.
      Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
      ---- Mark Twain ----
      Habt ihr euch Aki beim Aktuelle Sportstudio angeschaut?
      Aki hat klipp und klar die Dissonanzen in der Mannschaft bestätigt.
      Das habe ich und auch andere hier schon befürchtet. Aki sagte auch das sich das Problem schon länger
      hinzieht, auch schon unter TT.
      Deswegen, wenn keine Einheit vorhanden, dann muss man die Schmeißfliegen vom Fleisch, sprich
      vom BVB, wegjagen. Aber ist ja immer schwerer 4-5 Spieler als einen Trainer auszuwechseln.
      Abwarten und schaun was kommt.

      68er-Nobby schrieb:

      Habt ihr euch Aki beim Aktuelle Sportstudio angeschaut?
      Aki hat klipp und klar die Dissonanzen in der Mannschaft bestätigt.
      Das habe ich und auch andere hier schon befürchtet. Aki sagte auch das sich das Problem schon länger
      hinzieht, auch schon unter TT.
      Deswegen, wenn keine Einheit vorhanden, dann muss man die Schmeißfliegen vom Fleisch, sprich
      vom BVB, wegjagen. Aber ist ja immer schwerer 4-5 Spieler als einen Trainer auszuwechseln.
      Abwarten und schaun was kommt.


      Ich glaube da bist du auf dem Holzeweg. Aki hat das bereits beim 1909-Talk unter der Woche bestätigt. Als Grund nannte er unter anderem auch die Gruppen, die sich durch die Sprachbarriere zwischen den Spielern zwangsläufig irgendwie einstellen. Wirkte aber nicht so, als sei da böses Blut zwischen den Jungs, aber eben Gruppchenbildung und dadurch auch keine Einheit, so wie wir es von früher kennen. Da hilft dann auch kein Aussortieren.
      Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
      ---- Mark Twain ----

      Skeletor schrieb:

      Ich glaube da bist du auf dem Holzeweg. Aki hat das bereits beim 1909-Talk unter der Woche bestätigt. Als Grund nannte er unter anderem auch die Gruppen, die sich durch die Sprachbarriere zwischen den Spielern zwangsläufig irgendwie einstellen. Wirkte aber nicht so, als sei da böses Blut zwischen den Jungs, aber eben Gruppchenbildung und dadurch auch keine Einheit, so wie wir es von früher kennen. Da hilft dann auch kein Aussortieren.

      Den 1909-Talk habe ich nicht registriert. Was ist denn da der Unterschied gegenüber gestern abend.
      Gestern war kein Wort von Sprachbarriere. Aki hat ganz klare Worte über die Gründe gesagt.
      Du willst mir doch wohl nicht erzählen das auf einmal kurzfristig Sprachbarrieren da sind. Die Barriere
      ist für mich Neid innerhalb der Mannschaft. Das die Sprachbarrieren nach einigen Jahren und jetzt nach 7 Spieltagen
      die Mannschaft aus der Bahn wirft, fällt für mich ins Fabelreich.
      Einen Auba fallen einige im Rücken. Warum? Für mich erklärt sich das.
      Auba hat still und heimlich seinen Vertrag um 1 Jahr mit Gehaltserhöhung verlängert. Passt wohl einigen
      anderen nicht.
      Aber ok jeder hat seine Meinung. Das sind für mich Tatsachen.

      68er-Nobby schrieb:

      Skeletor schrieb:

      Ich glaube da bist du auf dem Holzeweg. Aki hat das bereits beim 1909-Talk unter der Woche bestätigt. Als Grund nannte er unter anderem auch die Gruppen, die sich durch die Sprachbarriere zwischen den Spielern zwangsläufig irgendwie einstellen. Wirkte aber nicht so, als sei da böses Blut zwischen den Jungs, aber eben Gruppchenbildung und dadurch auch keine Einheit, so wie wir es von früher kennen. Da hilft dann auch kein Aussortieren.

      Den 1909-Talk habe ich nicht registriert. Was ist denn da der Unterschied gegenüber gestern abend.
      Gestern war kein Wort von Sprachbarriere. Aki hat ganz klare Worte über die Gründe gesagt.
      Du willst mir doch wohl nicht erzählen das auf einmal kurzfristig Sprachbarrieren da sind. Die Barriere
      ist für mich Neid innerhalb der Mannschaft. Das die Sprachbarrieren nach einigen Jahren und jetzt nach 7 Spieltagen
      die Mannschaft aus der Bahn wirft, fällt für mich ins Fabelreich.
      Einen Auba fallen einige im Rücken. Warum? Für mich erklärt sich das.
      Auba hat still und heimlich seinen Vertrag um 1 Jahr mit Gehaltserhöhung verlängert. Passt wohl einigen
      anderen nicht.
      Aber ok jeder hat seine Meinung. Das sind für mich Tatsachen.


      Als ob ich mir das aus den Fingern saugen würde. Ich habe dir gesagt, was Aki am Dienstag im Zusammenhang mit der Grüppchenbildung gesagt hat und da war ein Punkt eben die Gruppen, die sich natürlich durch die einzelnen Landessprachen ergeben. Du hängst bestimmt auch lieber mit den Leuten rum, die dich auch sprachlich verstehen. Und es hat auch niemand gesagt, dass diese Gruppen jetzt plötzlich zum Absturz führten, aber sie dazu beitragen, dass man keine einheitliches Mannschaftsgefüge mehr hat. Aki hat auch gesagt, dass das Problem schon länger besteht.

      Was er gestern beim ASS sagte, weiß ich nicht.
      Jeder Mensch mit einer neuen Idee ist ein Spinner, bis die Idee Erfolg hat.
      ---- Mark Twain ----

      Watzke, Hans-Joachim

      Skeletor schrieb:

      68er-Nobby schrieb:

      Skeletor schrieb:

      Ich glaube da bist du auf dem Holzeweg. Aki hat das bereits beim 1909-Talk unter der Woche bestätigt. Als Grund nannte er unter anderem auch die Gruppen, die sich durch die Sprachbarriere zwischen den Spielern zwangsläufig irgendwie einstellen. Wirkte aber nicht so, als sei da böses Blut zwischen den Jungs, aber eben Gruppchenbildung und dadurch auch keine Einheit, so wie wir es von früher kennen. Da hilft dann auch kein Aussortieren.

      Den 1909-Talk habe ich nicht registriert. Was ist denn da der Unterschied gegenüber gestern abend.
      Gestern war kein Wort von Sprachbarriere. Aki hat ganz klare Worte über die Gründe gesagt.
      Du willst mir doch wohl nicht erzählen das auf einmal kurzfristig Sprachbarrieren da sind. Die Barriere
      ist für mich Neid innerhalb der Mannschaft. Das die Sprachbarrieren nach einigen Jahren und jetzt nach 7 Spieltagen
      die Mannschaft aus der Bahn wirft, fällt für mich ins Fabelreich.
      Einen Auba fallen einige im Rücken. Warum? Für mich erklärt sich das.
      Auba hat still und heimlich seinen Vertrag um 1 Jahr mit Gehaltserhöhung verlängert. Passt wohl einigen
      anderen nicht.
      Aber ok jeder hat seine Meinung. Das sind für mich Tatsachen.


      Als ob ich mir das aus den Fingern saugen würde. Ich habe dir gesagt, was Aki am Dienstag im Zusammenhang mit der Grüppchenbildung gesagt hat und da war ein Punkt eben die Gruppen, die sich natürlich durch die einzelnen Landessprachen ergeben. Du hängst bestimmt auch lieber mit den Leuten rum, die dich auch sprachlich verstehen. Und es hat auch niemand gesagt, dass diese Gruppen jetzt plötzlich zum Absturz führten, aber sie dazu beitragen, dass man keine einheitliches Mannschaftsgefüge mehr hat. Aki hat auch gesagt, dass das Problem schon länger besteht.

      Was er gestern beim ASS sagte, weiß ich nicht.
      https://youtu.be/NJQ3pkDR5Pw

      Hier das Interview vom Sportstudio
      "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"

      Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory
      Watzke hat sich im ASS etwas unglücklich ausgedrückt. Er meinte, Grüppchenbildung sei etwas ganz normales. Wenn es so etwas nicht gibt und alle auch ihre Freizeit miteinander verbringen, das ist schon was besonderes. Aber die momentane Situation ist nichts ungewöhnliches, wo man sich Sorgen machen müsste.
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)
    • Benutzer online 1

      1 Besucher