Angepinnt Serie A [Italien]

      Engin schrieb:

      Nachtrag: Ich find's kreativ. :thumbup:


      Ich auch – und nachvollziehbar. Raiola versucht mal wieder, einen jungen Spieler ohne Not, Blick auf seine Entwicklung und Dankbarkeit gegenüber dem Verein so schnell wie möglich zu transferieren. Schade, dass die Gier so oft der Vernunft weicht. Der Junge kann womöglich noch 20 Jahre lang spielen und will nach 1 1/2 Profi-Jahren schon den nächsten Schritt machen, obwohl er bereits bei einem großen Verein mit neuerdings auch wieder hoher Finanzkraft ist und dort vollstes Vertrauen genoß – kopfschüttel.

      Wenn er 2018 zu Juve will, könnte ich das nachvollziehen, aber muss es denn ablösefrei sein (Dankbarkeit)? Denke, Mailand wird ihn entgegen der eigenen Aussage schon diesen Sommer verkaufen. Eine Saison in Mailand unter diesen Bedingungen (Fanwut + Medienschelte) könnte den Jungen zerstören und Mailand sehr schaden.
      "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"
      im ersten Moment lustig, aber im zweiten ... remember Enke, erst 18 Jahre, kann er das alles schon verstehen und verarbeiten? Götze war "schon" 21, als er die relativ dumme Entscheidung fiel, der Bursche hier ist 18. Wie war ich mit 18? Um Goethes Willen. Auch ich hätte mein Schicksal in die Hände eines Beraters gelegt, auch wenn es vielleicht nicht Raiola gewesen wäre.
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)

      Telemach schrieb:

      im ersten Moment lustig, aber im zweiten ... remember Enke, erst 18 Jahre, kann er das alles schon verstehen und verarbeiten? Götze war "schon" 21, als er die relativ dumme Entscheidung fiel, der Bursche hier ist 18. Wie war ich mit 18? Um Goethes Willen. Auch ich hätte mein Schicksal in die Hände eines Beraters gelegt, auch wenn es vielleicht nicht Raiola gewesen wäre.


      Danke @Telemach! Das waren auch persönlich in etwa meine Gedanken dazu. Es wird ja nicht zuletzt berichtet, dass Donnarumma und seine Familie bedroht, beleidigt und ferner von Vereinsseite unter Druck gesetzt wurden. Man kann das von außen immer nur sehr schwer beurteilen, aber wie so oft wird die Wahrheit wohl irgendwo in der Mitte liegen. Das man einen 18-Jährigen derartig angeht, finde ich dann doch eher bedenklich. Der kann die Tragweite der Entwicklungen um ihn herum eventuell auch gar nicht abschätzen. Ich kann verstehen, dass die Fans auf ihre Art enttäuscht sind, aber irgendwo trifft es da eventuell auch den Falschen oder aber zumindest ist er nicht alleinig verantwortlich. Mittendrin findet man ja wieder einmal Raiola und er und die Mailand-Führung werfen sich nun gegenseitig vor, wer denn nun wie wen getäuscht hat. Dazwischen ein 18-Jähriger, dem man eventuell zu früh erklärt hat, was für n toller Fußballer er ist und dem man etwas vom schönen Leben vorgemacht hat.
      ich will den Teufel auch nicht an die Wand malen. In 999 von 1000 Fällen geht die Sache vermutlich gut aus, aber einmal brennt vielleicht doch ne Sicherung durch, man weiß es nicht. Aber auch wenn es ohne Suizid abläuft, kann man da als 18jähriger nen psychischen Knacks bekommen.

      Hier grenzt sich die Sache auch vom Scholl-Spruch ab. Am Scholl-spruch über CR7 werden sich manche hochziehen, aber am Ende wird da niemand drunter leiden müssen. Ronaldo selber wird das gar nicht mitbekommen und falls doch, ist er mit soviel Ego gebürstet, dass ihn das nicht eine Sekunde kratzen wird. Da hat man bestimmt schon 100 Dinge über ihn gesagt, die schlimmer waren. Zudem ist er 32 und keine 18 mehr.
      Im Nachhinein haben es immer alle vorher gewusst.

      "Ich glaube nicht, dass die Angst vorm Verlieren dich eher zum Sieger macht, als die Lust aufs Gewinnen." (Jürgen Klopp)
      Mario hat seinen Shit-Storm doch letztlich auch ganz gut überstanden. Und bei ihm war es mit 21 ja auch sportlich gesehen nicht zwangsläufig eine dumme Entscheidung.

      Genauso wenig ist es eine dumme Entscheidung von Donnarumma, Milan zu verlassen. Ich stelle ihn mir bei Juve vor; dort hat er die realistische Chance, Buffon zu beerben. Und er hat die Qualität dafür.

      Da muss er über solche Sprüche wie "Dollarumma" drüberstehen. Raiola wird ihm gesagt haben, dass so eine Entscheidung gegen Milan nicht unbedingt super bei den Fans ankommt.
      Wobei Milan ja mehr als klar gemacht hat, dass sie ihn nicht werden gehen lassen. Aktuell droht dem Spieler eine Saison auf der Bank. Milan selbst sagt ja, dass sie ihn durchaus hätten gehen lassen. Demnach wollten sie mit ihm einen neuen Vertrag mit entsprechend hoher AK abschließen und hätten ihn dann gehen lassen. Über den Punkt sei man allerdings hinaus und so sieht es wohl so aus, dass Donnarumma noch ein Jahr bei Mailand bleiben muss. Ob auf der Bank, soll wohl der Trainer entscheiden. Mailand selbst ist deswegen sauer, weil sie nun wohl nicht einen Pfennig sehen werden, wenn der Spieler wechselt. Man macht da wohl auch die Ausbildung und das Vertrauen geltend.

      Das ist das, was aktuell so der Buschfunk zum besten gibt. Was davon nun stimmt... wer weiß?
      welcher verein hatt die eier, einen 16 jährigen zwischen die pfosten der profimannschaft zu stellen...nur um ihn dann zwei jahre später an juve zu verlieren...naja, ein wenig hirn hätte sicher geholfen...gibt es einen grund, warum milan ihn nicht schon mit einen langfristigen vertrag mit hoher AK ausgestattet hat?...wegen des alters vielleicht?...ansonsten?...wer den jungen mit 16 ins tor stellt, weiß doch wohl was er kann und wo die reise hoffentlich hingeht...warum ist die vertragssituation dann so wie sie jetzt ist?...war da raiola schon im spiel?

      rein emotional: eine tragödie für den gemeinen fan...der sicher in milan seinen zögling gerne bis zum karriereende gesehen hätte...oder wenigstens noch ein paar dankesjahre...erinnert mich an meine entjungfer...2013
      "Wenn man einem Menschen trauen kann, erübrigt sich ein Vertrag. Wenn man ihm nicht trauen kann, ist ein Vertrag nutzlos."
      John Paul Getty

      :S