Frankreich : Deutschland

    Und das sagt ein Nationaltrainer, dessen beide Spitzenmannschaften gemeinsam vor einem Jahr im CHL Finale standen. Wo hatte denn die letzte französische Mannschaft den Abflug gemacht, mal abgesehen von dem komischen Pariser Söldnerverein. Wenn das Spiel morgen wirklich auf Augenhöhe verlaufen sollte, ist das ein weiteres Indiz, dass die Schabe schnellstens zum Fluginsekt werden sollte.
    "And into the forest I go, to lose my mind and find my soul"
    (John Muir)

    Man darf einen Verein nicht mit der NM vergleichen. Willst du dich in der PK hinstellen und sagen, die hauen wir weg?? Es geht nicht um die letzte Mannschaft. Man kann doch die letzte Mannschaft nicht mit dieser vergleichen. Deschamps hat aus der Mannschaft eine Einheit geformt. Das einzige etwas schlechtere Spiel war im 1/8-Finale. Ich rechne mit Verlängerung und evtl. Elferschiessen.
    "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"

    Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory
    Auf der Pk jedenfalls wurde verlieren ausgeschlossen und ich habe die leise Ahnung,daß die N11 das irgendwie gewuppt kriegt. Nicht weil Jogis "Taktik" aufgeht ,sondern wegen der überragenden Mentlität der meisten Spieler. Gut ist,wir sind ne Runde weiter,schlecht ist ,der Chefstratege bleibt uns noch lange erhalten und darf an seiner Vision weiterarbeiten,ein unüberwinliches Abwehrbollwerk aus Neuer plus 10 Innenverteidigern.Die Null muss stehen.
    Ganz ehrlich was interessiert einen Spieler das Gerede seines Trainer? Dann noch eines Bundestrainer? Aufstellung ist das große Problem was Spieler dann leider nicht selber regeln können, die die auf dem Platz stehen aber das was der Trainer nicht kapiert und das auch ihre Aufgabe.
    Selbst bei allem verständlichen Ärger gegen diesen müden, langweiligen, eigensinnigen und verbohrten Trainer es kann mich nicht dazu bringen einem Land des Weißbrot, Rotwein und Fröscheverschlingenden Ribery verschnittes zu zujubeln

    BengieHTC schrieb:

    Man darf einen Verein nicht mit der NM vergleichen. Willst du dich in der PK hinstellen und sagen, die hauen wir weg?? Es geht nicht um die letzte Mannschaft. Man kann doch die letzte Mannschaft nicht mit dieser vergleichen. Deschamps hat aus der Mannschaft eine Einheit geformt. Das einzige etwas schlechtere Spiel war im 1/8-Finale. Ich rechne mit Verlängerung und evtl. Elferschiessen.


    Hallo Bengie. Ich kann sehr gut verstehen, dass man aus deutscher Sicht, nach letztem Stand der Dinge, mit Verlängerung /Elfmeterschiessen rechnet.

    Mir geht es auch nicht um die PK, die ist uninteressant. Aber übergeordnet denke ich, dass Jogi grundsätzlich auf die stärkere Liga und die besseren und erfahreren Spieler zurückgreifen konnte. Wie er die Mannschaft dann zusammenstellt, aufstellt und motiviert, ist sein Job. Wie sie dann auf dem Platz funktioniert ist seine Verantwortung. Möglich, dass Descamps aus jungen Einzelspielern eine Einheit geformt hat. Sein Job. Jogi braucht das nicht mehr zu tun, die Mannschaft kennt sich. Er bringt es jedoch fertig, sie so durcheinander zu würfeln, dass sie aktuell nicht mehr funktioniert. Meine Meinung.
    "And into the forest I go, to lose my mind and find my soul"
    (John Muir)

    Hendrik schrieb:

    BengieHTC schrieb:

    Man darf einen Verein nicht mit der NM vergleichen. Willst du dich in der PK hinstellen und sagen, die hauen wir weg?? Es geht nicht um die letzte Mannschaft. Man kann doch die letzte Mannschaft nicht mit dieser vergleichen. Deschamps hat aus der Mannschaft eine Einheit geformt. Das einzige etwas schlechtere Spiel war im 1/8-Finale. Ich rechne mit Verlängerung und evtl. Elferschiessen.


    Hallo Bengie. Ich kann sehr gut verstehen, dass man aus deutscher Sicht, nach letztem Stand der Dinge, mit Verlängerung /Elfmeterschiessen rechnet.

    Mir geht es auch nicht um die PK, die ist uninteressant. Aber übergeordnet denke ich, dass Jogi grundsätzlich auf die stärkere Liga und die besseren und erfahreren Spieler zurückgreifen konnte. Wie er die Mannschaft dann zusammenstellt, aufstellt und motiviert, ist sein Job. Wie sie dann auf dem Platz funktioniert ist seine Verantwortung. Möglich, dass Descamps aus jungen Einzelspielern eine Einheit geformt hat. Sein Job. Jogi braucht das nicht mehr zu tun, die Mannschaft kennt sich. Er bringt es jedoch fertig, sie so durcheinander zu würfeln, dass sie aktuell nicht mehr funktioniert. Meine Meinung.
    Das mit der stärkeren Liga wäre nur ein Argument für Deutschland,wenn das Gros der eingesetzten Spieler in der französischen Liga spielen würde.Die meisten Akteure spielen doch bei europäischen Topklubs und die paar heimischen Spieler immerhin bei PSG oder Monaco,die nicht repräsentativ für die Ligue1 sind,sondern in Frankreich das Prädikat "europäischer Spitzenfussball "verkörpern. Im übrigen mag die Ligue1 etwas langsamer und weniger physisch sein als die anderen Topligen,das technische Niveau ist allerdings herrausragend.
    Wer die bisherigen Spiele der Franzosen gesehen hat kann da kaum von einem echten Unterschied sprechen. Die stärker einer Liga wird ja kaum noch nur von den heimischen Spielern geprägt ganz im Gegenteil. Sehen wir uns Spanien und Portugal, England ect die müssten ja laut jetzigen Abschneiden nur Kreisklassenniveau haben, das es anders ist wissen wir natürlich. Wenn wir uns nun die Spieler bei uns ansehen spielen die ja auch in anderen Ligen und wahrlich nicht nur in Deutschland. Denke unsere Liga ist schon stark und kann getrost zu den Topligen gezählt werden aber Größenwahn oder Arroganz gegen vielleicht etwas schwächere ist da sicher nicht angebracht oder ratsam.

    mijos schrieb:

    Hendrik schrieb:

    BengieHTC schrieb:

    Man darf einen Verein nicht mit der NM vergleichen. Willst du dich in der PK hinstellen und sagen, die hauen wir weg?? Es geht nicht um die letzte Mannschaft. Man kann doch die letzte Mannschaft nicht mit dieser vergleichen. Deschamps hat aus der Mannschaft eine Einheit geformt. Das einzige etwas schlechtere Spiel war im 1/8-Finale. Ich rechne mit Verlängerung und evtl. Elferschiessen.


    Hallo Bengie. Ich kann sehr gut verstehen, dass man aus deutscher Sicht, nach letztem Stand der Dinge, mit Verlängerung /Elfmeterschiessen rechnet.

    Mir geht es auch nicht um die PK, die ist uninteressant. Aber übergeordnet denke ich, dass Jogi grundsätzlich auf die stärkere Liga und die besseren und erfahreren Spieler zurückgreifen konnte. Wie er die Mannschaft dann zusammenstellt, aufstellt und motiviert, ist sein Job. Wie sie dann auf dem Platz funktioniert ist seine Verantwortung. Möglich, dass Descamps aus jungen Einzelspielern eine Einheit geformt hat. Sein Job. Jogi braucht das nicht mehr zu tun, die Mannschaft kennt sich. Er bringt es jedoch fertig, sie so durcheinander zu würfeln, dass sie aktuell nicht mehr funktioniert. Meine Meinung.
    Das mit der stärkeren Liga wäre nur ein Argument für Deutschland,wenn das Gros der eingesetzten Spieler in der französischen Liga spielen würde.Die meisten Akteure spielen doch bei europäischen Topklubs und die paar heimischen Spieler immerhin bei PSG oder Monaco,die nicht repräsentativ für die Ligue1 sind,sondern in Frankreich das Prädikat "europäischer Spitzenfussball "verkörpern. Im übrigen mag die Ligue1 etwas langsamer und weniger physisch sein als die anderen Topligen,das technische Niveau ist allerdings herrausragend.


    Hallo Mijos. Meiner Meinung nach ist es ein Traum eines Nationaltrainers in der eigenen Liga auf 2 Blöcke wie Dortmund und Bayern zurückgreifen zu dürfen. Besser geht nicht.

    Descamps bedient sich notgedrungen in der Premiere League, in Spanien, italien, Frankreich. Das ist eine heterogene Truppe aus vielen Vereinen, Ligen, die der Trainer für 4 Wochen auf ein Spielsystem vereinen muss. Bei der WM 2010 schied man mit hochtalentierten Einzelspielern in einer einfachen Gruppe als Schlusslicht aus. Das zeigt die Schwierigkeiten, diese Gruppe zu führen. Deutschland kommt seit Jahrzehnten bei der WM immer mindestens bis ins Viertelfinale. Mit jedem Trainer.
    "And into the forest I go, to lose my mind and find my soul"
    (John Muir)

    Hendrik schrieb:

    mijos schrieb:

    Hendrik schrieb:

    BengieHTC schrieb:

    Man darf einen Verein nicht mit der NM vergleichen. Willst du dich in der PK hinstellen und sagen, die hauen wir weg?? Es geht nicht um die letzte Mannschaft. Man kann doch die letzte Mannschaft nicht mit dieser vergleichen. Deschamps hat aus der Mannschaft eine Einheit geformt. Das einzige etwas schlechtere Spiel war im 1/8-Finale. Ich rechne mit Verlängerung und evtl. Elferschiessen.


    Hallo Bengie. Ich kann sehr gut verstehen, dass man aus deutscher Sicht, nach letztem Stand der Dinge, mit Verlängerung /Elfmeterschiessen rechnet.

    Mir geht es auch nicht um die PK, die ist uninteressant. Aber übergeordnet denke ich, dass Jogi grundsätzlich auf die stärkere Liga und die besseren und erfahreren Spieler zurückgreifen konnte. Wie er die Mannschaft dann zusammenstellt, aufstellt und motiviert, ist sein Job. Wie sie dann auf dem Platz funktioniert ist seine Verantwortung. Möglich, dass Descamps aus jungen Einzelspielern eine Einheit geformt hat. Sein Job. Jogi braucht das nicht mehr zu tun, die Mannschaft kennt sich. Er bringt es jedoch fertig, sie so durcheinander zu würfeln, dass sie aktuell nicht mehr funktioniert. Meine Meinung.
    Das mit der stärkeren Liga wäre nur ein Argument für Deutschland,wenn das Gros der eingesetzten Spieler in der französischen Liga spielen würde.Die meisten Akteure spielen doch bei europäischen Topklubs und die paar heimischen Spieler immerhin bei PSG oder Monaco,die nicht repräsentativ für die Ligue1 sind,sondern in Frankreich das Prädikat "europäischer Spitzenfussball "verkörpern. Im übrigen mag die Ligue1 etwas langsamer und weniger physisch sein als die anderen Topligen,das technische Niveau ist allerdings herrausragend.


    Hallo Mijos. Meiner Meinung nach ist es ein Traum eines Nationaltrainers in der eigenen Liga auf 2 Blöcke wie Dortmund und Bayern zurückgreifen zu dürfen. Besser geht nicht.

    Descamps bedient sich notgedrungen in der Premiere League, in Spanien, italien, Frankreich. Das ist eine heterogene Truppe aus vielen Vereinen, Ligen, die der Trainer für 4 Wochen auf ein Spielsystem vereinen muss. Bei der WM 2010 schied man mit hochtalentierten Einzelspielern in einer einfachen Gruppe als Schlusslicht aus. Das zeigt die Schwierigkeiten, diese Gruppe zu führen. Deutschland kommt seit Jahrzehnten bei der WM immer mindestens bis ins Viertelfinale. Mit jedem Trainer.
    2010 ist kein gutes Beispiel,weil die Blauen an ihren Streitigkeiten gescheitert sind. Da hat jeder für sich gespielt und Anelka und Ribery waren die Hauptkeiltreiber,zwischen Trainer und Team.D.D. hat aber mit seiner Persönlicjkeit die Kraft die Truppe auf ein gemeinsames Ziel einzuschwören.Spätestens um 21.00 wissen wir wie erfolgreich er damit war.
    Und Lahm dann links, oder was? Ich dachte, das sei auch ein No Go, seitdem er bei den Buyern nicht mehr auf dieser Seite spielt?
    "Muss denn so was wirklich sein? / Ist das Leben nicht viel zu schön? / Sich selber so wegzuschmeißen / und zum FC Bayern zu gehen! / Was für Eltern muss man haben, / um so verdorben zu sein, / einen Vertrag zu unterschreiben / bei diesem Scheissverein?"
    Henning Feindt
    ‏@Karlo_Kolumna

    1 Std.

    Mein Tipp: Spielt #FRA mit Griezmann, startet Großkreutz - so wie im Training. Stürmt Giroud und Benzema rückt nach links, wird es Boateng



    wie gesagt, ich hoffe, Kevin ist nicht so übermotiviert wie gegen Armenien.....
    "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"

    Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory
    Jetzt mal im ernst, Bengie, ...

    BengieHTC schrieb:

    vielleicht sucht Löw auch nen neuen Sündenbock.....
    ... die Löwschen Gehirnwindungen sind zwar schon etwas unergründlich. Und bei allem schwarz-gelben Löw-Bashing sollte man ihm schon zugutehalten, dass er auf jeden Fall auf Sieg spielt und daher Leute aufstellt, von denen er aus seinen Trainingseindrücken die Überzeugung hat, dass sie seine Taktik umsetzen.

    Ansonsten müsste man ja davon ausgehen, dass er Höwedes und Mustafi aufgestellt und Lahm bewusst auf die 6 vorgezogen hat, um beim Ausscheiden Sündenböcke aufzählen zu können. Ihm zu unterstellen, dass ihm eine "Ausrede" wichtiger ist, als zu gewinnen, das ist in meinen Augen dann doch sehr böswillig. :(
    Jetzt mal im Ernst, Andreas, ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    ... die Löwschen Gehirnwindungen sind zwar schon etwas unergründlich. Und bei allem schwarz-gelben Löw-Bashing sollte man ihm schon zugutehalten, dass er auf jeden Fall auf Sieg spielt und daher Leute aufstellt, von denen er aus seinen Trainingseindrücken die Überzeugung hat, dass sie seine Taktik umsetzen.

    Ansonsten müsste man ja davon ausgehen, dass er Höwedes und Mustafi aufgestellt und Lahm bewusst auf die 6 vorgezogen hat, um beim Ausscheiden Sündenböcke aufzählen zu können. Ihm zu unterstellen, dass ihm eine "Ausrede" wichtiger ist, als zu gewinnen, das ist in meinen Augen dann doch sehr böswillig.


    die Vergangenheit hat doch sehr eindrucksvoll gezeigt, dass Löw
    1. keine Taktik hat - jedenfalls keine, die gute Spieler umsetzen könnten
    2. kein System hat - damit können die Spieler ihre Stärken auch nicht einbringen
    3. er immer seine "Spezies" hat, die als Sündenböcke herhalten müssen - siehe Hummels und Schmelzer.

    Von daher ist die Mutmaßung, dass Kevin nur aufgestellt wird um im Falle des Ausscheidens jemanden hinhängen zu können, wohl kaum von der Hand zu weisen.

    Zwingend logisch, Karin, ...

    Supahexe schrieb:

    Von daher ist die Mutmaßung, dass Kevin nur aufgestellt wird um im Falle des Ausscheidens jemanden hinhängen zu können, wohl kaum von der Hand zu weisen.
    ... ist das eben nicht; allenfalls für Löw-Basher ;) naheliegend, mehr aber auch nicht.

    Nur weil er gelegentlich hinterher einzelne Schuldige benannt hat, heißt das noch lange nicht, dass er Leute aufstellt, die er von vornherein scheitern sieht und denen er dann das Ausscheiden anhängen will.

    Da es ihm aber seit geraumer Zeit nicht gelingt, seine Gedanken zu System und Taktik zu vermitteln, wäre jetzt nach der WM ein guter Zeitpunkt für ihn, daraus die folgerichtigen Konsequenzen zu ziehen. Hrubesch, übernehmen!
    Man(n) kann auch, Andreas, ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    Nur weil er gelegentlich hinterher einzelne Schuldige benannt hat, heißt das noch lange nicht, dass er Leute aufstellt, die er von vornherein scheitern sieht und denen er dann das Ausscheiden anhängen will.

    ... vor den Tatsachen die Augen verschließen. Wenn Kevin zu Gunsten des Spiels (Spielsystems/Taktik) eingesetzt würde, wäre diese Gelegenheit in den letzten Spielen genutzt worden. Heute geht es gegen eine verdammt gute Mannschaft um den Einzug in die nächste Runde. Ein Ausscheiden ist sehr wahrscheinlich - und dieses Spiel mit Sicherheit nicht der geeignete Moment Spieler zu testen. Ergo sucht der Trainer im Vorfeld die Bauernopfer zusammen.

    Wenn Du, Andreas, bei Löw eine Taktik und ein System sehen kannst, ...

    Da es ihm aber seit geraumer Zeit nicht gelingt, seine Gedanken zu System und Taktik zu vermitteln, wäre jetzt nach der WM ein guter Zeitpunkt für ihn, daraus die folgerichtigen Konsequenzen zu ziehen. Hrubesch, übernehmen!

    ... dann lass uns doch bitte an Deinen Erkenntnissen teilhaben, denn Du dürftest damit im Forum wahrscheinlich der Einzige sein, der da etwas erkennt.
    Hrubesch zum N11 Trainer zu berufen hat was von der Wahl zwischen Pest und Cholera. Auch er hat ein ganz anderes Spiel gegen Algerien gesehen als wir, beispielsweise mit einem willenstarken, technisch versierten und schnellen Özil. 8|

    BengieHTC schrieb:

    vielleicht sucht Löw auch nen neuen Sündenbock.....


    Supahexe schrieb:

    Von daher ist die Mutmaßung, dass Kevin nur aufgestellt wird um im Falle des Ausscheidens jemanden hinhängen zu können, wohl kaum von der Hand zu weisen.


    Also mein Chef und Ich sind folgendes Szenario durchgegangen :D
    1.) Kevin erzielt in der 90.Minute das 1:0 für Deutschland; zieht anschließend seine Hose aus und pinkelt gegen den Pfosten und mit einem Finger dreht er seine Hose :lol:

    Ich seh das genauso, sollte Kevin wirklich spielen, dann wissen wir alle, welche Taktik Löw, ach nee, der hat ja keine Taktik....dann wissen wir alle, was der "Weltpopler des Jahres" vor...er möchte am Ende des Spiel ihn zum Sündenbock machen und Hauptschuldigen für das Ausscheiden festlegen....und dann noch Hummels aufm Platz - zwei BVBler (!!!) und dann gehts gegen Frankreich schief...gegen Algerien hat kein BVBler gespielt....ich sehe schon die Schlagzeilen vor mir X(
    "Danke Großkreutz, Danke Hummels fürs Ausscheiden"; "Ohne BVBler ist Deutschland unschlagbar"; Dortmunder nicht reif für die Nationalmannschaft"; "Löw verzockt sich mit Hummels und Großkreutz"...usw....
    Sicher, Karin, man kann das tun ...

    Supahexe schrieb:

    vor den Tatsachen die Augen verschließen
    ... man kann aber auch dieselben "Tatsachen" einfach anders bewerten ;) Und da wir als Borussen tolerant sind, solltest Du mir einfach eine andere Sichtweise (keine blinde ;) ) zugestehen. Ich tue das ja auch im Hinblick auf Deine Ansicht. :)

    Supahexe schrieb:

    Wenn Kevin zu Gunsten des Spiels (Spielsystems/Taktik) eingesetzt würde, wäre diese Gelegenheit in den letzten Spielen genutzt worden
    Nun, innerhalb eines Turniers sind Umstellungen des Systems und der Taktik doch nichts ungewöhnliches (wie oft hörte man nach den Spielen: der Trainer XYZ hat sein Team exzellent auf den Gegner eingestellt und den Gegner mit einer abweichende Aufstellung verwirrt), zumal ...

    Supahexe schrieb:

    Heute geht es gegen eine verdammt gute Mannschaft
    ... und da sind wir uns ja einig, dass die bisherige Leistung unserer Jungs nicht ausreicht, heute abend zu bestehen. Also muss hier einiges nachgelegt werden an Einsatz, Siegeswillen ... und ggf. neuen Leuten. :) Und dass Kevin und Durmi mehr "Druck nach vorne" machen als Höwedes, das ist doch auch nachvollziehbar, oder?

    Supahexe schrieb:

    bei Löw eine Taktik und ein System sehen kannst
    Ich erkenne da ja auch keine Taktik und kein System :D Ich gehe jedoch davon aus, dass er eine Taktik hat und ein System vorgeben will. Selbst das Beckenbauersche "Und jetzt geht's raus und spuilt's Fußball" ist ne Taktik-Vorgabe ;) die jedoch ankam :)

    Supahexe schrieb:

    dieses Spiel mit Sicherheit nicht der geeignete Moment Spieler zu testen
    Hm, wer spricht denn davon, dass Löw Kevin "testen" will? - Das ist doch nur ne Mutmaßung der RN, mehr nicht.
    So bräsig ich Löw auch finde, aber dass er absichtlich einen Spieler (Kevin) einsetzt um eventuell bei einem Ausscheiden einen Sündenbock zu haben, das glaube ich auf keinen Fall. SO perfide ist Schabe nicht.

    Falls Kevin spielt, dann, weil Löw für dieses Spiel überzeugt ist, dass unser Dönerman heute, für die Position, der Beste ist. Löw will Weltmeister werden und dieses Ziel wird er auf keinen Fall opfern, in dem er Spieler einsetzt, in der Hoffnung auszuscheiden und diese Spieler dann in die Tonne hauen zu können. Niiiemals.
    Meine Liebe - mein Verein
    Das muss man auch anders sehen. Falls wir weiterkommen und Kevin macht ein Bombenspiel, dann wird von Jogis Geniestreich geredet. Scheiden wir aus, hat Jogi nen Sündenbock.....
    "Die Wahrheit kann ein Finger im Hals derer sein, die nicht darauf vorbereitet sind, sie zu hören"

    Dr. Sheldon Cooper/The Big Bang Theory
    Sicher, Andreas, kann man ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    ... man kann aber auch dieselben "Tatsachen" einfach anders bewerten Und da wir als Borussen tolerant sind, solltest Du mir einfach eine andere Sichtweise (keine blinde ) zugestehen. Ich tue das ja auch im Hinblick auf Deine Ansicht.
    ... das anders bewerten. Ich gestehe Dir ebenso eine andere Sichtweise zu, wie Du sie dann vielleicht auch Bengie zugestehen solltest. ;)

    Natürlich sind Umstellungen innerhalb eines Turniers nicht ungewöhnlich, ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    Nun, innerhalb eines Turniers sind Umstellungen des Systems und der Taktik doch nichts ungewöhnliches (wie oft hörte man nach den Spielen: der Trainer XYZ hat sein Team exzellent auf den Gegner eingestellt und den Gegner mit einer abweichende Aufstellung verwirrt), zumal ...
    ... vorausgesetzt man hat ein System oder eine Taktik, die Du hier ja ansprichst.

    Sicherlich können Kevin und Erik mehr Druck nach vorn machen, ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    .. und da sind wir uns ja einig, dass die bisherige Leistung unserer Jungs nicht ausreicht, heute abend zu bestehen. Also muss hier einiges nachgelegt werden an Einsatz, Siegeswillen ... und ggf. neuen Leuten. Und dass Kevin und Durmi mehr "Druck nach vorne" machen als Höwedes, das ist doch auch nachvollziehbar, oder?
    ... nützt aber nichts, wenn der Rest der Mannschaft ver(w)irrt wie ein Hühnerhaufen über den Platz stolpert - von Rennen kann ja nicht die Rede sein. 8| Da die Mannschaft bisher nun nicht unbedingt durch übermäßigen Einsatz geglänzt hat, sondern eher mit viel Dusel soweit gekommen ist und nun noch zwei "Frischlinge" dazu stoßen, die bisher nicht einmal kurze Einsatzzeiten hatten, ist nicht davon auszugehen, dass sie sich naht- bzw. problemlos in dies nicht vorhandene System einfügen können. Somit sind im Falle des Ausscheidens aber diejenigen, die neu in die Aufstellung kamen, als erste "Ansprechpartner" bei Schuldzuweisungen für die Medien und ebenso die Kritik des Trainers zuständig. :(

    Und damit, Andreas, ...

    bvb-imHerzen schrieb:

    Ich erkenne da ja auch keine Taktik und kein System Ich gehe jedoch davon aus, dass er eine Taktik hat und ein System vorgeben will. Selbst das Beckenbauersche "Und jetzt geht's raus und spuilt's Fußball" ist ne Taktik-Vorgabe die jedoch ankam
    ... widersprichst Du Dir ja selbst, denn wie oben markiert und wie auch in einem Deiner vorherigen Beiträge geschrieben gehst Du doch von einer vorhandenen Taktik oder einem System aus. :huh:
    Wie darf ich das denn interpretieren? Taktik/System - ja oder nein.