Artikel mit dem Tag „BVB“

  • Neu

    Willkommen im Selbstbedienungsladen Borussia Dortmund – Alles was sie hier sehen können sie erstehen. Egal ob wir verkaufen wollen oder nicht. Abgerechnet wird an der Kasse. Der Preis kann selbst bestimmt werden. Rabatte können jederzeit gewährt werden und sollten sie etwas zum Tausch anbieten, nehmen wir das auch noch. Platz ist ja dann genug da.

    So oder so ähnlich könnte es dem geneigten Fan in den letzten Tagen und Wochen gehen, wenn er die Medien, egal ob nun professionell oder den Social-Bereich, verfolgt und sich dabei des Eindrucks nicht erwehren kann, dass der BVB zum größten Trödelmarkt diesseits des Atlantiks geworden ist. Da wird geschachert und gehandelt, ohne dass überhaupt etwas zum Verkauf stünde.

    In den vergangenen Tagen haben wir Ousmane Dembele mindestens zehn Mal an den FC Barcelona verkauft, für gefühlte 500 Millionen Euro – mindestens. Aubameyang steht inzwischen bei drei bis fünf Vereinen unter Vertrag, außer dem BVB. Macht ja nichts, denn auch hier haben…
  • Sponsoring und Marken im Blickpunkt
    Seit 2012 führt das Marktforschungsinstitut Facit Research in jedem Jahr eine aufwendige Studie zum Sponsoring und den Markenkernen der Bundesliga durch. Auftraggeber der Studie sind die Serviceplan Gruppe (Werbeagentur, der auch Facit Research gehört) und die Sport1 Media. Im Fokus der zweistufigen Studie steht das Sponsoring und die Marken der ersten und zweiten Bundesliga. Hierzu wurden 60 Millionen Datenpunkte und 5000 Variablen aufgearbeitet und analysiert.

    Grundlage der Studie sind die vier wesentlichen Bereiche Marke, Mensch, Media und Message. Schwerpunkt des Bereiches Marke ist die Frage danach, wie sich die entsprechende Marke darstellt. Im Bereich Mensch wird der Fan im Gesamtkonstrukt Bundesliga bewertet. Die Sparte Media analysiert wo was geschaut und wahrgenommen wird. Message beschreibt die Aussage der Marke und was davon bei den Menschen hängen bleibt. Unterbereiche werden durch Image, Cross-Media, Zielgruppe, Authentizität und…
  • Was man Thomas Tuchel an möglichen Defiziten vorhalten kann, darüber lässt sich in hohem Maße maximal spekulieren. Eine solche Bewertung ist nicht zuletzt auch immer eine der persönlichen Wertung und selten rational oder gar sachlich zu erörtern.

    Was sich allerdings sachlich und vor allem auch anhand von Zahlen bewerten lässt, ist die rein sportliche Bilanz des Thomas Tuchel. Am Ende einer solchen Ära, so kurz sie auch gewesen sein mag, steht immer auch eine Wertung von sportlichen Erfolgen und Misserfolgen.

    Betrachtet man in diesem Fall den Trainer Tuchel auf rein sportlicher Ebene, dann fällt schnell auf, dass er hier alle Erwartungen erfüllen konnte. Gemessen an den teilweisen Ressentiments im Vorfeld seiner Verpflichtung, könnte man sogar meinen, dass er manche Erwartung noch übertroffen hat.

    Eine der wohl erstaunlichsten Zahlenfakten findet sich bei der Betrachtung der Spielbilanz. Tatsächlich hat Thomas Tuchel, zusammen mit der Mannschaft, innerhalb seiner Dienstzeit keines…
  • Moin lieber Jürgen
    Ich habe lange überlegt ob ich dir schreiben soll, darf und kann. Das Ergebnis ich muss dir einfach schreiben denn du warst, bist und bleibst ein treuer Freund des Verein, der Spieler und der Fans und damit auch meiner. Jürgen die letzten Tage aus du genau diese Freunschaft auf eine harte Probe gestellt aber wie immer im Leben zeigt sich erst dann wie innige die Bindung wirklich gewesen ist. Ich weiß nicht wie es der Verein sieht, wie es die Spieler sehen, oder wie es alle Fans sehe aber ich war, bin und werde für immer ein treur Freund für dich sein. Nicht weil uns eine Zeit die Verbundenheit zum selbern Verein praktisch zusammen bringen musste, sondern weil du eine Art hast mit Menschen , Problemen und Gegebenheiten umzugehen die einem einfach selber Sicherheit und Vorbild in manchen Lebenslage sein kann und sollte. Natürlich hast auch du Fehler gemacht und diese stehen dir auch zu. Für mich war und ist dein größter Fehler dein unerschütterliche Glaube…
  • So meine oller unrasierter Freund Jürgen!
    Da bin ich wieder und da sind wieder meine ganz persönliche Zeilen an dich und die Jungs. Hast gedacht ich gebe auf und schreib nicht mehr, oder warum , hast dich bei mir gar nicht mehr gemeldet? Ruhig bleiben dann hält er den Stift still? Das ging aber mal gewaltig daneben jetzt erst recht. Womit wie auch schon beim Thema sind. Genau diesen Satz und die damit verbundene Einstellung hätte ich mir von dir/euch schon lange mal gewünscht. Klar der Druck, die Erwartung, die eigenen Ansprüche und immer wieder der Versuch Spiele nicht nur einfach zu gewinnen sondern auch dabei immer spielerisch zu überzeugen. Das klappte bei einigen gar nicht aber einmal erlernt legt man das auch nicht mehr ab. Die echten Arbeiterbienen die das dann sonst reglen waren krank oder ebenfalls völlig aus der Form. Einer der vielen Gründe warum es selten 2 oder3 Spiele hintereinander geklappt hat. Ich kenn dich ja und weiß du redest auf die Jungs ein wie auf ein…
  • Morgen mein lieber Jürgen
    wie wollen heute den Bock nicht umstoßen nicht mal ihn bei den Hörner packen.Heute wollen wir ihn einfangen, gefangen nehmen, genüsslich braten und dann mit Haut und Haaren verspeisen.
    Da ich natürlich gegen jede Art der Gewalt bin, auch gegen Tiere oder Sachen.....müssen wir unserer Hunger leider an den Spielern des FC Köln stillen...wir verspeisen sie nicht...denn ich bin auch gegen Gewalt gegen Kölner ...wir werden sie einfach besiegen, schlagen, ohne Punkte Heim schicken....was vermutlich einer "Verspeisung" sehr nahe kommt.
    Andere packen ihr Maskottchen an den Hörnern und reißen es im Anflug des Siegestaumel hin und her wir sollten heute nach der Partie mit Emma mal nen Tango hinlegen und den besten Siegestanz 2015 abhalten. Heute können wir entscheidende Punkte gegen den Abstieg einfahren und uns Sicherheit für den Rest der Saison holen, dafür bedarf es aber einen Sieg also 3 Punkte. Unentschieden ect wäre zu wenig und wird uns eher nach unten
  • Derby-Zeit


    Vorweg gab es einige Berichte und Stellungnahmen zu den Leistungen in der CL, aber das vergessen wir einfach, das ist ein Zusatzeinsatzgebiet in dieser Saison ohne Wert und Bedeutung. Es geht nur noch um den Klassenerhalt, sobald dieser gesichert ist kann man sich auf die neue Saison vorbereiten und einstellen. Daher wäre es super das dies schnell und bald passiert.

    Die Luft brennt alle spüren das pure Adrenalin in den Adern. Das Herz rast schon lange bevor ein Fuß auf dem Rasen gesetzt, oder ein Ball berührt wurde. Zweimal im Jahr trifft man
    sich und beides mal möchte man ganz sicher als Sieger vom Platz gehen. Selbst wenn es nicht um Punkte gehen würde, sondern nur um Ehre und Stolz es würde nichts ändern denn genau darum geht es ja und die Punkte gibt es praktisch zusätzlich als Geschenk obendrauf. So Jürgen, das ist der Hintergrund zum wichtigsten Spiel in der Rückrunde. Dir muss ich das nicht erzählen, den Spielern nicht und auch keinem hier aus Forum, ich
  • Der BVB meldet auf seiner Homepage gerade: BVB scheint den Virus isoliert zu haben: Keine neuen Grippefälle

    Hier die Chronik der Epidemie in Bildern:



    Jürgen Klopp (re.) und Peter Krawitz (li.) testen die neue antibakterielle Trainingsbekleidung des BVBs. Die praktische luftdichte Kleidung gibt es mit Gratis-Flock ab Montag im Online-Fanshop und in der Fanwelt.


    Bei der Behandlung von Kevin Kampl (mitte) wird nichts dem Zufall überlassen.


    Die erste Spezialtrikot-Lieferung in den Vereinsfarben des Reviernachbar lösten wenig Begeisterung bei Jürgen Klopp aus. Nach Toastergate war es bereits die zweite Lieferung von BVB Artikel im Design des Rivalen in den letzten Monaten. Die Reklamation wurde aber dann doch einfach und unkompliziert über die Bühne gebracht.


    Pierre-Emerick Aubameyang beim Anblick der königsblauen Falschlieferung. "Auba geht es den Umständen entsprechend gut", sagte Pressechef Sascha Fligge und beruhigte die am Trainingsplatz wartenden BVB-Fans.


    Auch Neven…
  • Moin Jürgen du oller Buabaspitzlaverdrücker,




    was ein Spiel, wieder Spannung, einige gute Spielzüge und einige auch schöne Tore dann aber auch Fehler wie Unsicherheit wie eine kleine Vereinstruppe
    Ich weiß es geht bergauf aber noch ist die Sicherheit nicht zurück und leider spürt man es immer wieder. Gib den Jungs noch mal bissel Zucker damit alle wie Reus und Auba und auch der eine oder andere nur nach vorne schauen und einfach das beste in jedem Spiel machen wollen und nicht über Fehler nachdenken. Es warten nun deutlich schwerere Aufgaben auf die Jungs diese werden sie sicher annehmen und es wird ihnen sicher auch weiter Zuversicht geben, egal wie sie diese bestreiten. Nun dürfen wir warten was die anderen jetzt in ihren Spielen holen, aber sicher ist ganz unten werden wir nicht sein und das tut richtig richtig gut. Dicken Bussi an alle Spieler, Verantwortlichen ect. wer so spielt hat es sich verdient...muss bestraft werden :)
    Nein, soll schon ein Lob sein, wer in so schweren