Artikel von „bvbfabi09“ 17

  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Borussia Dortmund macht den Einzug in die Zwischenrunde der Euro-League perfekt

    Bereits zwei Spieltage vor Ende der Gruppenphase hat der BVB das erste Etappenziel erreicht und qualifiziert sich dank des gleichzeitigen 2:1-Sieges von Krasnodar gegen Saloniki als einer der ersten Teams für die nächste Runde der Euro-League. Gegen Qäbälä reichte eine über 90 Minuten lang gute kämpferische und spielerische Mannschaftsleistung, um klar als Sieger vom Platz zu gehen. Gegenüber dem letzten Pflichtspiel in Bremen veränderte BVB-Trainer Tuchel die Startelf auf einigen Positionen um und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf den heiligen Rasen des "Westfalenstadions": Weidenfeller, Piszczek, Bender, Hummels, Schmelzer, Weigl, Ginter, Reus, Castro, Mkhitaryan, Aubameyang.

    1. Halbzeit:

    Bei 15 Grad und das Anfang November und sehr guten Platzverhältnissen pfiff der belgische Schiri Delferiere vor etwa 57.000 Zuschauern im "Westfalenstadion" das Spiel pünktlich um 19:00 Uhr an und der…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Die Schwarz-Gelben verschlingen die grünen Bremer Fische

    Am 11. Spieltag der Fußball-Bundesliga landete der BVB seinen 8. Saisonsieg. Nach einer, vorallem in der zweiten Halbzeit starken spielerischen und kämpferischen Mannschaftsleistung, verteidigte Dortmund seinen zweiten Tabellenplatz, baute ihn sogar aus und verkürzte den Abstand zu Platz 1 auf nur noch fünf Punkte. Drei Tage nach dem erfolgreichen Pokalspiel nahm BVB-Trainer drei Veränderung in der Startelf vor und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf das Spielfeld: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Park, Weigl, Gündogan, Reus, Kagawa, Mkhitaryan, Aubameyang.

    1. Halbzeit:
    Bevor das Spiel begann, gab es leider eine unschöne Szene - als BVB-Spieler Mkhitaryan nach dem Warmmachen sich auf dem Weg in die Kabine machte, wurde er von einem Gegenstand am Kopf getroffen. Zum Glück konnte der Armenier am Spiel teilnehmen und stand auch in der Startformation des BVB´s. Bei tollem Herbstwetter (12 Grad und trocken) und…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Schwarz-Gelbes Schützenfest - die Blauen Paderborner Tigers "zerfleischt"

    Was für ein spektakuläres Fußballspiel von Borussia Dortmund. In der zweiten Runde des DFB-Pokals schlug man den Zweitligisten aus Paderborn, am Ende klar und deutlich und steht nach einer sehr ordentlichen, spielerischen und kämpferischen Mannschaftsleistung verdient im Achtelfinale des deutschen Vereinspokal. BVB-Trainer Tuchel, der u.a. auf Reus wegen Muskelprobleme verzichten musste und ein klein wenig rotierte, schickte, drei Tage nach dem Bundesligaspiel gegen Augsburg, folgende 11 Borussen auf dem Rasen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Weigl, Gündogan, Mkhitaryan, Kagawa, Castro, Ramos.

    1. Halbzeit:
    Bei guten Wetter- und Spielbedingungen und vor gut 75.000 Zuschauern im nicht ganz ausverkauftem "Westfalenstadion" pfiff der Schiri Sippel pünktlich um 19:00 Uhr die Partie an. Die Gäste aus Paderborn führten den Anstoß aus und der BVB spielte im ersten Durchgang auf die…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Augsburger Puppen von den Schwarz-Gelben Bienen kaputt gestochen


    Es läuft wieder rund beim BVB. Am 10. Spieltag der Fußball-Bundesliga bezwang Borussia Dortmund die Gäste aus Augsburg, nach einer überragenden ersten Halbzeit klar, deutlich und auch in der Höhe verdient und verteidigte souverän den zweiten Tabellenplatz in der höchsten deutschen Spielklasse. Drei Tage nach dem Euro-League-Spiel in Qäbälä stellte BVB-Trainer Tuchel, der auf verletzungsbedingt auf Mkhitaryan, Durm, Sahin und Subotic verzichten, sein Team auf wenige Positionen um und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf dem Rasen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Bender, Gündogan, Castro, Kagawa, Reus, Aubameyang.

    1. Halbzeit:
    Bei guten Wetter- und Spielbedingungen pfiff der Schiri Gräfe pünktlich um 15:30 Uhr das Spiel an. Augsburg führte den Anstoß aus und der BVB hatte seine 25.000-mannstarke "Gelbe Wand" im Rücken. Und der BVB übernahm von der ersten Sekunde an das Spiel in die Hand spielte…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Aubameyang - Die Schwarz-Gelbe Tormaschine von Borussia Dortmund

    Der BVB hat den nächsten wichtigen Schritt in die nächste Runde der Euro-League geschafft. Nach einer teils sehr ordentlichen, kämpferischen und spielerischen Mannschaftsleistung bezwangen die Schwarz-Gelben verdient, ihr Auswärtsspiel beim FK Qäbälä aus Aserbaidschan. BVB-Trainer Tuchel, der aus politischen Gründen auf Mkhitaryan verzichten musste (die Länder Aserbaidschan und Armenien mögen sich nicht so sehr), rotierte gegenüber dem Bundesligaspiel gegen Mainz kaum durch und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf dem Rasen: Weidenfeller, Ginter, Sokratis, Hummels, Park, Weigl, Gündogan, Reus, Kagawa, Hofmann, Aubameyang.

    1. Halbzeit:
    Das Spiel fand in Baku, der Hauptstadt Aserbaidschans statt, da das Stadion von Qäbälä mit 2.000 Zuschauern zu klein ist für die Euro-League und somit die Voraussetzungen für dieses Spiel nicht erfüllte. Bei guten Wetterbedingungen pfiff der Schiri Bebek aus Kroatien…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Reus und Mkhitaryan bringen den BVB in die Erfolgsspur zurück


    Der BVB kann ja doch noch siegen! Nach vier Pflichtspielen ohne Sieg bezwang der BVB am 9. Spieltag der Fußballbundesliga den Ex-Verein von Thomas Tuchel Mainz 05 und festigte damit den 2. Tabellenplatz in der höchsten deutschen Spielklasse. Nach einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung konnte Tuchel an seiner alten Wirkungsstätte die 3 Punkte als Trainer mitnehmen. BVB-Trainer Tuchel schickte folgende 11 BVB-Spieler auf den Rasen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Park, Weigl, Gündogan, Mkhitaryan, Reus, Kagawa, Aubameyang.

    1. Halbzeit:
    Pünktlich um 20:30 Uhr pfiff Schiedsrichter Stieler vor 34.000 Zuschauern im ausverkauften Mainzer Stadion das Spiel an. Die zahlreich mitgereisten Dortmunder Fans machten schon lange vor Anstoß richtig Stimmung auf den Rängen. Der BVB führte den Anstoß aus und die Zuschauer waren sehr auf das Spiel gespannt. In den ersten Minuten passierte auf dem Rasen nicht allzu…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Nächster Bundesligasieg - Nächster Dreier - Dortmund bleibt Spitzenreiter

    5. Spiel - 5. Sieg - Borussia Dortmund ist zurzeit das Maß aller Dinge im deutschen Fußball. Nach einer kämpferisch und spielerisch sehr guten Mannschaftsleistung, besiegten die Schwarz-Gelben die Gäste aus Leverkusen, auch in der Höhe, verdient und eroberte sich die Tabellenführung zurück. Nur drei Tage nach dem Last-Minute-Sieg gegen Krasnodar stand das nächste schwere Spiel auf dem Programm und BVB-Trainer Tuchel schickte folgende 11 BVB-Spieler, bei dem der wiedergenesende Reus zunächst auf der Bank saß, auf dem Rasen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Weigl, Gündogan, Hofmann, Mkhitaryan, Kagawa, Aubameyang

    1. Halbzeit:
    Bei sonnigen Wetter und guten Spielbedingungen pfiff der Schiri Aytekin pünktlich um 17:30 Uhr das Bundesligaspiel zwischen Borussia Dortmund und den Gästen aus Leverkusen an. Im mit 81.359 natürlich ausgeverkauften Westfalenstadion gewann BVB-Kapitän Hummels die…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Der erste schwarz-gelbe Held in der Euro-League - BVB-Spieler Joo-Ho Park

    Was für ein Start und was für ein Finish von Borussia Dortmund in der Euro-League-Gruppenphase. Im ersten Gruppenspiel bezwang man, zum Ende hin hochverdient, die starken Gäste aus Krasnodar und feierte einen Auftakt nach Maß. BVB-Trainer musste verletzungs- und krankheitsbedingt auf einige Spieler, wie Bender, Subotic, Reus, Sahin oder Durm verzichten und rotierte sein Team ganz schön um und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf dem Rasen: Weidenfeller, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Castro, Gündogan, Park, Januzaj, Mkhitaryan, Aubameyang.

    1. Halbzeit:
    Zwischen 55.000 und 60.000 Zuschauer kamen bei 15 Grad und Dauerregen ins schönste Stadion der Welt und die sollten eine sehr interessante Begegnung sehen. Um kurz nach 19:00 Uhr gab der Schiri aus Israel das Spiel frei und Krasnodar führte den Anstoß durch. Der BVB, der wieder in den Euro-League-Trikots spielte, hatte die wieder laut stark…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Die Schwarz-Gelbe Siegesserie geht weiter


    Viertes Bundesligaspiel in dieser Saison - vierter Sieg. Borussia Dortmund ist aktuell nicht aufzuhalten und verteidigt seine Tabellenführung nach einem sehr umkämpften und spannenden Spiel in Hannover. Nach einer guten Mannschaftsleistung entführt der BVB am Ende verdient die drei Punkte aus Niedersachsen und feiert einen glänzenden Saisonstart. BVB-Trainer Tuchel musste verletzungsbedingt u.a. auf Reus verzichten, stellte aber trotzdem eine tolle Dortmunder Startelf zusammen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Weigl, Gündogan, Kagawa, Hofmann, Mkhitaryan, Aubameyang

    1. Halbzeit:

    Zur besten Fußballzeit, Samstagnachmittag um 15:30 Uhr, versuchte der BVB seine Tabellenführung mit einem Sieg zu verteidigen. Schiri Siebert pfiff das Spiel pünktlich an und Hannover führte den Anstoß aus. Insgesamt verfolgten 49.000 Zuschauer das Spiel im Stadion, darunter ca. 10.000 BVB-Fans und alle sollten eine sehr interessante Partie…
  • :fahne: :fahne: :fahne:

    Schwarz-Gelber Arbeitssieg - Dortmund verteidigt die Tabellenführung

    3. Bundesligasaisonspiel - 3. Sieg. Borussia Dortmund legt einen Traumstart hin und grüßt auch nach dem 3. Spieltag der Bundesliga vom "Platz an der Sonne". Nach einer guten spielerischen Mannschaftsleistung, aber harter Arbeit, bezwangen die Schwarz-Gelben verdient die Gäste aus Berlin. BVB-Trainer Tuchel änderte die Startformation, bei dem Neuzugang Park aus Mainz noch nicht im Kader stand, nur auf ganz wenigen Positionen und schickte folgende 11 BVB-Spieler auf dem Rasen: Bürki, Ginter, Sokratis, Hummels, Schmelzer, Weigl, Gündogan, Mkhitaryan, Reus, Kagawa, Aubameyang

    1. Halbzeit:
    80.500 Zuschauer kamen in das "Westfalenstadion" und wollten sich bei hochsommerlichen Temperaturen bei über 30 Grad das Spiel ansehen. Pünktlich um 15:30 Uhr gab Schiri Winkmann die Partie frei und Hertha führte den Anstoß aus; Dortmund spielte im ersten Durchgang in Richtung Nordtribüne und hatte die 25.000-"Mannstarke"…