Artikel von „Skeletor“ 5

  • Die Transferphase neigt sich dem Ende entgegen und damit könnten in den nächsten Tagen und Wochen Entscheidungen fallen, die uns vielleicht auf emotionaler Ebene gar nicht passen werden. Als Thomas Tuchel anfang Juni das Amt als Trainer des BVBs übernahm war klar, eine große Aufräumaktion im Kader wird es nicht geben. Tuchel wollte sich nicht basierend auf Videobildern eine Meinung über unsere Jungs bilden. Die Jungs sollten eine Chance bekommen sich zu zeigen. Einige Spieler haben uns vor Trainingsbeginn bereits verlassen. Während hinter einem Jojic der zuletzt kaum Einsatzzeiten bekam kaum jemand hinterhertrauert war dies bereits bei Mitch Langerak anders. An Mitch, dem treue Bankdrücker, hingen viele Herzen. Meins auch. Seine Entscheidung zu Wechseln war trotzdem richtig, denn die Chance wieder nur Nummer 2 oder gar Nummer 3 zu werden war groß. Ein anderer Spieler hat die Chance die Tuchel jedem Spieler gab erst gar nicht nutzen wollen und stattdessen mit viel Theater…
  • Wie am Freitag am Himmel, so schob sich die letzten beiden Wochen etwas dunkles vor die zurückgekehrte gute Laune beim BVB.

    Strahlte die Sonne noch knallig gelb nach dem Derbysieg und dem Einzug ins Viertelfinale des Pokals, so sorgten die beiden Nullnummern gegen Köln und Hamburg für eine erneute Verdunkelung des Himmels. Das bittere Ausscheiden gegen Juve machte die totale Sonnenfinsternis beim BVB komplett. Keine Tore, kein Plan, kein Sieg. Der Schatten über Dortmund ist ein Schwarzer.

    Das Spiel in Hannover zeigte, dass dieser Schatten über dem BVB sich wohl diese Saison nie komplett legen wird. Aber da wo Schatten ist, da ist auch Licht und wenn man drei geile Tore schießt und gewinnt, dann ist es auch egal ob dies knapp war.

    Bei uns Fans mögen einige immer nur auf die Schatten schauen und das Licht ignorieren, während andere nur die Sonne sehen und das dunkel ausblenden. Letztendlich ist keines davon richtig, denn auch wenn sich mal der Schatten über den BVB legt, so…
  • Es waren gestern perfekte Bedingungen im Dresdener Rudolf-Harbig Stadion und es wurde dann auch ein großartig anzuschauender Pokalfight zwischen Borussia Dortmund und Dynamo Dresden. Die Spieler aus Dortmund zeigten sich hoch zufrieden, nur einer haderte mit seinem Schicksal.

    "Es war schön mal wieder Knietief im Morast zu spielen", sagte Mats Hummels nach 90 kraftraubenden Minuten. "Es ist immer spannend wenn man nicht weiß wo man als nächstes wegrutscht und hinfällt. Mir ist das leider nur einmal passiert, aber das war ganz spaßig", fügte er noch hinzu.

    Henrich Mchitaryan fühlte sich auch sichtlich wohl in Dresden."Als echter Naturbursche fehlt mir im Signal Iduna Park manchmal einfach der Geruch von frisch gedüngtem Acker", fügte er an und schnüffelte mit einem breiten Grinsen an dem braunen Dreckfleck auf seinem einst weißen Dortmunder Ausweichtrikot.

    Marco Reus freute sich ebenfalls wieder mehr mit der Natur verbunden. "Das waren einfach perfekte Bedinungen um mal so richtig…
  • Samstag 28.02.2015: Derbysieg! Hier die Highlights dieses unvergesslichen Tages.

    Nach der enttäuschenden 2:1 Niederlage im Hinspiel hatte die Dortmunder Borussia einiges gut zu machen und entsprechend motiviert gingen die Dortmunder Spieler zur Sache. Was morgens noch niemand ahnte wurde schließlich Realität.


    Mit dem neuen dynamischen Duo Pierre-Emerick Aubameyang und Marco Reus wurden neue Helden geboren.

    Hier der Video-Zusammenschnitt der heldenhaften Ereignisse am Samstag den 28.02.2015 in Dortmund:

    Einfach auf die Links klicken und ihr werdet zu einem YouTube-Video weitergeleitet. Viel Spaß!

    13.30 Uhr: Reus und Aubameyang machen sich auf den Weg zum Stadion.

    15.30 Uhr: Anpfiff im Signal Iduna Park. Die Dortmunder Borussia nimmt den Schlagabtausch direkt an und setzt den Schalker Defensivblock gleich unter Druck.

    16.14 Uhr: Lange beißt sich der BVB an den Schalker Abwehrreihen die Zähne aus.

    16.58 Uhr: In der 76. Minute schnappt sich Aubameyang die Kugel und findet
  • Der BVB meldet auf seiner Homepage gerade: BVB scheint den Virus isoliert zu haben: Keine neuen Grippefälle

    Hier die Chronik der Epidemie in Bildern:



    Jürgen Klopp (re.) und Peter Krawitz (li.) testen die neue antibakterielle Trainingsbekleidung des BVBs. Die praktische luftdichte Kleidung gibt es mit Gratis-Flock ab Montag im Online-Fanshop und in der Fanwelt.


    Bei der Behandlung von Kevin Kampl (mitte) wird nichts dem Zufall überlassen.


    Die erste Spezialtrikot-Lieferung in den Vereinsfarben des Reviernachbar lösten wenig Begeisterung bei Jürgen Klopp aus. Nach Toastergate war es bereits die zweite Lieferung von BVB Artikel im Design des Rivalen in den letzten Monaten. Die Reklamation wurde aber dann doch einfach und unkompliziert über die Bühne gebracht.


    Pierre-Emerick Aubameyang beim Anblick der königsblauen Falschlieferung. "Auba geht es den Umständen entsprechend gut", sagte Pressechef Sascha Fligge und beruhigte die am Trainingsplatz wartenden BVB-Fans.


    Auch Neven…