Artikel aus der Kategorie „Bloggers World“ 71

  • Thomas Tuchel hat auf der oder je nach Spielformation auch den Sechserpositionen eine große Auswahl an Topleuten. Angefangen von erfahrenen Spielern wie Kirch und Castro, über hoffnungsvolle Talente wie Weigl und auch Ginter, bis hin zu den bereits international begehrten Akteuren Sahin und Gündogan. Alles in allem stehen ihm, den eigentlich als Innenverteidiger geholten Ginter und den Rückkehrer Leitner mal nicht mitgezählt, sechs Spieler zur Verfügung - und das für eine Position, die es eigentlich höchstens zweimal in einem schwarzgelben Spielsystem gibt. Doch ist es tatsächlich eine Komfortzone? Dieser Frage möchte ich in meinem heutigen Blog nachgehen, die einzelnen Spieler beleuchten und die meines Erachtens am besten harmonierenden Akteure dort nennen.

    Lange Zeit war man sich eigentlich sicher, dass Ilkay Gündogan, der 2011 vom 1. FC Nürnberg nach Dortmund gewechselt war, nach der vergangenen Spielzeit nicht mehr hier spielen würde. Besonders der amtierende Champions-League-
  • Heute ist es soweit...das 1.Heim-Pflichtspiel der Saison 2015/16 steht an.
    Was waren das für Tage, Wochen, Monate zurückblickend ...ist das wirklich schon so weit weg oder war das nicht so eben erst gewesen?
    Anfang des Jahres auf einem Abstiegsplatz. Kloppos Abschied. TT kommt. Neuverpflichtungen. Wer kommt noch? Wer geht noch?
    Wie sieht die neue Taktik aus? Wer wird Stammspieler?
    Kommen wir in die Gruppenphase der EL? Sonntag schon 1. Runde DFB-Pokal und dann darauf schon 1. BL Spieltag.
    Was steht uns und unserem Verein bevor?
    Fragen über Fragen... :?:

    Gepaart mit einem gehörigen Schuß Neugier auf Neues aber auch mit einer Portion Unsicherheit... :/

    Egal Dauerkarte wieder gesichert und damit einige "Reisen" in den Tempel und neuer Stadiondeckel :D

    Allerdings heute auch Trauer um 2 Fans von uns, die nach dem Spiel in Klagenfurt tödlich verunglückten.
    Es gibt doch noch Wichtigeres als Fussball - zumindest heute..
  • Nach drei Jahren der Drittklassigkeit musste sich die zweite Mannschaft von Borussia Dortmund in der vergangenen Saison aus der Liga wieder verabschieden. Eine 2:3-Niederlage bei Dynamo Dresden besiegelte am vorletzten Spieltag der Saison 2014/15 den Abstieg in die Regionalliga West. Der Punkterückstand von fünf Zählern auf die in Halle siegreiche zweite Mannschaft von Mainz 05 war nicht mehr aufzuholen und so galt es für die Mannschaft von Trainer David Wagner nun, sich ehrenvoll aus der 3. Liga zu verabschieden. Mit einem 2:1-Sieg in Münster klappte dies auch und ließ zudem den kleinen Funken Hoffnung auf einen Ligaverbleib doch noch glühen - denn hätte der VfR Aalen, der aus der 2. Bundesliga abstieg, keine Lizenz erhalten, hätte der BVB II den Klassenerhalt über Umwege doch noch geschafft. Allerdings konnten die Aalener die Lizenzauflagen erfüllen.

    Dabei lag der Grund für den bitteren Abstieg gar nicht unbedingt an der Qualität der Mannschaft, sondern viel mehr an der…
  • Roman Bürki - quasi der künftige Roman 2.0 - wechselt vom SC Freiburg nach Dortmund. Mit dem 3,5-Millionen-Euro-Einkauf tätigten Sportdirektor Michael Zorc und Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke einen möglicherweise wegweisenden Transfer und gleichzeitig auch noch ein "Schnäppchen". Denn beim Absteiger, war der Keeper in der vergangenen Spielzeit einer der Aufsteiger. Als Nachfolger für den nach Hoffenheim abgewanderten Oliver Baumann kam der Schweizer im Sommer 2014 in den Breisgau und ließ seinen Vorgänger komplett aus den Köpfen der Fans verschwinden. Mit vielen starken Spielen, in denen er nicht nur einmal für seine Mitspieler retten musste, überzeugte er und machte auf sich aufmerksam. An ihm lag der etwas unglückliche Abstieg der Mannschaft von Christian Streich letztlich nicht. Doch um seiner noch relativ jungen Karriere nicht einen Dämpfer zu verpassen, entschied er sich gegen eine Zweitligasaison mit dem Sport-Club und suchte stattdessen nach einer…
  • So muss Unseren Trainer Kloppo, auch mal großen Dank Aus sprächen!Du Warst für uns Da als wir schon fast Tod waren...Du Warst für uns Da als man uns wichtige Spieler weg gekauft wurden..Du Warst für uns immer Da...wo ich auch mal Andere gesehen hätte die sich lieber wie sooft versteckt haben...Du Wirst immer ein Borusse sein für Mich..und wirst immer mit offenen Armen bei mir Willkommen sein!! :choreo:
  • Moin lieber Jürgen
    Ich habe lange überlegt ob ich dir schreiben soll, darf und kann. Das Ergebnis ich muss dir einfach schreiben denn du warst, bist und bleibst ein treuer Freund des Verein, der Spieler und der Fans und damit auch meiner. Jürgen die letzten Tage aus du genau diese Freunschaft auf eine harte Probe gestellt aber wie immer im Leben zeigt sich erst dann wie innige die Bindung wirklich gewesen ist. Ich weiß nicht wie es der Verein sieht, wie es die Spieler sehen, oder wie es alle Fans sehe aber ich war, bin und werde für immer ein treur Freund für dich sein. Nicht weil uns eine Zeit die Verbundenheit zum selbern Verein praktisch zusammen bringen musste, sondern weil du eine Art hast mit Menschen , Problemen und Gegebenheiten umzugehen die einem einfach selber Sicherheit und Vorbild in manchen Lebenslage sein kann und sollte. Natürlich hast auch du Fehler gemacht und diese stehen dir auch zu. Für mich war und ist dein größter Fehler dein unerschütterliche Glaube…
  • Was ich momentan im Forum lesen muss, finde ich nur noch traurig und beschämend. Unser Trainer ist noch nicht vom Hof und schon wird fabuliert, dass die designierten Nachfolger doch taktisch und überhaupt viel besser als Klopp sind. Was hatten wir die letzten Jahre doch für eine Flasche als Coach!
    Nur zur Erinnerung – das ist der Trainer, der mit einem Kindergarten Vollgas gebend durch die Liga genagelt ist. Der eine am Boden liegende Borussia aus dem Dornröschenschlaf geküsst hat. Der uns zwei grandiosen Meisterschaften geführt hat. Mit dem wir das Double gewonnen haben. Das Champions-League und DFB-Pokal Finale erreicht haben. Er hat aus durchschnittlichen Spielern Stars gemacht. Man, muss dieser Trainer schlecht sein. Ein Trainer, der jetzt von sämtlichen Top-Teams Europas gejagt wird. Klopp hat Borussia zu einer Marke gemacht. Er hat uns „echte Liebe“ vorgelebt. Wir haben jetzt eine schlechte Saison gespielt. Eine! Sind wir Bayern, dass wir jetzt nur noch erfolgsgeil…
  • So meine oller unrasierter Freund Jürgen!
    Da bin ich wieder und da sind wieder meine ganz persönliche Zeilen an dich und die Jungs. Hast gedacht ich gebe auf und schreib nicht mehr, oder warum , hast dich bei mir gar nicht mehr gemeldet? Ruhig bleiben dann hält er den Stift still? Das ging aber mal gewaltig daneben jetzt erst recht. Womit wie auch schon beim Thema sind. Genau diesen Satz und die damit verbundene Einstellung hätte ich mir von dir/euch schon lange mal gewünscht. Klar der Druck, die Erwartung, die eigenen Ansprüche und immer wieder der Versuch Spiele nicht nur einfach zu gewinnen sondern auch dabei immer spielerisch zu überzeugen. Das klappte bei einigen gar nicht aber einmal erlernt legt man das auch nicht mehr ab. Die echten Arbeiterbienen die das dann sonst reglen waren krank oder ebenfalls völlig aus der Form. Einer der vielen Gründe warum es selten 2 oder3 Spiele hintereinander geklappt hat. Ich kenn dich ja und weiß du redest auf die Jungs ein wie auf ein…
  • ..., war das gestern. Nach einem Kartenspielabend mit Freunden am Freitag, was das Wochenende schon mal gefühlt um einen Tag verlängert, klingelt Samstach Vormittag das Telefon.

    Im Display 0231... - ooohhh: DOrtmund! Schnell rangeh'n. Hoffentlich isser noch dran ... ja!

    "Hömma, hasse schon geseh'n, dass unser Film heute Abend in Berlin läuft?"

    "Wa?"

    "Na der Jacobi-Film, wosse letzte Woche in Dortmund nich' dabei wars!"

    Ja, stimmt. Das war vielleicht blöd: Einladung zur Premiere gehabt, sogar zum Kölle-Spiel in DO gewesen, musste aber abreisen 2 Stunden, bevor sich der Vorhang hob.

    "Echt?"

    "Ja - da is' so'n Fußball-Film-Festival. Heißt 11mm. In so'm Kultkino in Berlin - Babylon oder so."

    Tatsächlich! War mir durchgerutscht. Natürlich kenne ich das Festival, eigentlich. Findet gerade schon zum 12. mal statt. Aber dass die direkt "Am Borsigplatz geboren - Franz Jacobi und die Wiege des BVB" auf'm Plakat haben, war mir entgangen.

    "Danke für den Tipp. Rerservier' mir gleich 'ne…
  • Wie am Freitag am Himmel, so schob sich die letzten beiden Wochen etwas dunkles vor die zurückgekehrte gute Laune beim BVB.

    Strahlte die Sonne noch knallig gelb nach dem Derbysieg und dem Einzug ins Viertelfinale des Pokals, so sorgten die beiden Nullnummern gegen Köln und Hamburg für eine erneute Verdunkelung des Himmels. Das bittere Ausscheiden gegen Juve machte die totale Sonnenfinsternis beim BVB komplett. Keine Tore, kein Plan, kein Sieg. Der Schatten über Dortmund ist ein Schwarzer.

    Das Spiel in Hannover zeigte, dass dieser Schatten über dem BVB sich wohl diese Saison nie komplett legen wird. Aber da wo Schatten ist, da ist auch Licht und wenn man drei geile Tore schießt und gewinnt, dann ist es auch egal ob dies knapp war.

    Bei uns Fans mögen einige immer nur auf die Schatten schauen und das Licht ignorieren, während andere nur die Sonne sehen und das dunkel ausblenden. Letztendlich ist keines davon richtig, denn auch wenn sich mal der Schatten über den BVB legt, so…