Auba sagt tschüß

  • Nun ist es also so weit, Auba sagt tschüss und das auf eine ganz komische Art und Weise. Hat er uns im Laufe seiner Zeit beim BVB mit tollen Toren und schicken Autos und Klamotten ein ums andere mal begeistert, so begeisterte sein Abschied so gar nicht. Nach der letzten Saison war klar das er seine Zukunft nicht mehr beim BVB sieht und es gab einige wohl ernst gemeinte Anfragen und Angebote die aber entweder in selbst oder den BVB nicht überzeugen konnten. Dann kam was dann in letzter Zeit immer kommt, der Spieler versucht mit allen Mitteln seinen Marktwert weiter zu erhöhen, durch Leistung. Als das aber auch im Winter nicht zum Erfolg führt kam die nächste Stufe, den Preis drücken durch Desinteresse am Training und am Spiel und den Belangen des Vereins. Das hat dann wohl auch den Ausschlag gegeben, denn ein Verein muss immer auch an die Mitspieler und das generelle Miteinander denken. Der Verein ging deutlich mit seinen Vorstellungen nach unten, der Spieler war auch bereit bei einem anderen, als den Wunschverein, anzuheuern. So kam es dann zum Wechsel von Auba zu Arsenal, einem englischen Verein der zur Zeit man geraden den 6 Platz belegt. Dort will Auba nun durchstarten und den ganz großen Wurf in Richtung seines Wunschklubs machen. Man mag ihm Glück dafür Wünschen aber wirklich vom Herzen kommt das, nach dem Abschied nicht mehr. Es ist immer traurig wenn große Spieler den Verein verlassen, wenn sie sich kurz vorher noch auf die Brust und das Wappen geküsst haben um so mehr, oder wenn sie Aussagen treffen die einen Weggang fast ausschließen, doch das kann man alles verzeihen. Was man nicht verzeihen kann, ist die unsportliche, den Verein schädigende und nur an sich denkenden Verhaltensmustern eines Auba. Er hätte ja Wechseln können und sich bis zu Letzt sportlich einbringen können, dann hätten viele den Weggang akzeptiert, sich aber so aus der Verantwortung zu stehlen und einen Klub so alleine zu lassen, hat eine neue Dimension.
    Jetzt wird auch klar warum die Vertragsverlängerung im Sommer, so lange unerwähnt geblieben ist. Da ging es nur um ein höheres Gehalt und sonst nichts. Ich als Fußballromantiker, wünsche mir mal wieder einen Spieler der klar und deutlich sagt was er will, der entweder sagt ich bleibe nur so lange es ein besseres Angebot gibt oder ich bleibe für immer, wobei das immer, dann ziemlich lange in seiner Kariere sein sollte und nicht nur ein paar Jahre. Nun sind sie vorbei die Zeiten des Batman und Robin, die Zeiten des Salto nach einem Tor. Ich werde das vermissen, auch seine extravaganten Auftritte, was ich gar nicht vermissen werde, ist sein Verhalten gegenüber der Mitspieler und des Vereins.

    Noch ein oder zwei Worte zu Leon Goretzka, auch so ein Fall der zeigt wie verlogen das ganze Geschäft geworden ist. Da eiert er Wochen lang rum, nur um am Ende dann doch zu den Bayern zu wechseln. Der Vertrag war schon lange vorunterzeichnet und die Bedingungen abgeklopft und er stellt sich hin und tut so, als wenn sein Verein noch was tun könnte um ihn zu halten. Auch wenn es den Erzrivalen Schlappe 04 betrifft, auch das haben sie so nicht verdient.

    Diese beiden Wechsel zeigen uns wohin die Reise geht und wie weit mit uns und unseren Herzen und unserer Liebe gespielt wird. Die Frage ist jetzt nur noch, wie lange machen wir das mit und wie lange können wir uns trotzdem noch für die Sache begeistern. Aber was bleibt uns übrig? Wechseln zu Hallenhalme oder Unterwasser Bingo? das wäre eine Möglichkeit ob da aber unser Herz und unsere Seele so drin aufgeht wage ich zu bezweifeln.

    Schwarz-Gelb ist eben nicht nur eine Farbe oder ein Zustand, es ist das Leben aber man kann dies auch mit etwas mehr Abstand oder mit Inbrunst verfolgen, in der nächsten Zeit scheint etwas mehr Abstand angesagt.

    356 mal gelesen

Kommentare 2

  • Benutzer-Avatarbild

    09th -

    Ja ich hatte den bereits am Freitag geschrieben und zur Veröffentlichung am Montag freigegeben dann kurz vorher noch mal auf Dienstag gesetzt und dann vergessen. Daher kommt der jetzt schon obwohl es noch nicht durch ist, konnte ja keiner Wissen das es sich so hinzieht..:-)

  • Benutzer-Avatarbild

    Telemach -

    Möchte an deinem Beitrag eigentlich gar nichts aussetzen, aber noch ist nichts fix, von daher finde ich diesen "Nachruf" etwas verfrüht und für mich persönlich irreführend, weil ich dachte: Prima, weg ist er und lässt 70 Mio da. Und jetzt bin ich enttäuscht, dass es (noch) nicht soweit ist. Natürlich bin ich mehr von den Fakten als von deinem Beitrag enttäuscht, aber mit diesem Abgesang hättest du auch noch warten können, bis es offiziell ist.