Warum ich stolz auf unsere Mannschaft bin

  • Der Traum ist geplatzt. Aus im Viertelfinale der Champions-League. Beide Spiele verloren gegen die Mannschaft vom AS Monaco. Bin ich traurig? Ja. Bin ich enttäuscht? Nein. Wir konnten von einem Weiterkommen träumen, erwarten durften wir es nicht. Zu groß war verständlicherweise die Schockstarre am letzten Mittwoch, als unsere Jungs zuhause gegen Monaco verloren haben. Und nur dieses Spiel ist meiner Meinung nach der Grund, warum wir draußen sind. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir das Spiel unter „normalen“ Umstände gewonnen hätten und selbst unter den gegebenen Umständen, hätte es bei einer ordentlichen Schiedsrichterleistung zum Sieg gereicht. Und spinnen wir den Gedanken weiter, hätten wir mit einem Sieg in der Tasche in Monaco taktisch ganz anders gespielt. Dann hätten die Monegassen das Spiel machen müssen und nicht nur auf unsere Fehler gewartet.

    OK, ihr sagt jetzt „hätte, hätte“, aber mit welchem Recht behaupten einige, dass der Anschlag keine Rolle bei den Ergebnissen gespielt hat? Das empfinde ich als zutiefst ungerecht. Einige Spieler konnten nächtelang nicht schlafen, sind Familienväter und einige sind, dass vergessen hier viele, mit 18/19 Jahren noch Kinder. Wir können uns nicht in die Situation hineinversetzen. Wenn ich es versuche, wird mir ganz anders. Zumal, wenn man nicht weiß, wer hinter dem Anschlag steckt. Waren es Terroristen, für die der BVB ein beliebiges, aber prominentes Ziel war? Oder war es jemand, der einen Groll gegen den BVB im speziellen hegt? Und wenn dem so ist, was hält den davon ab, es nochmal zu versuchen, oder sich ein einzelnes Opfer auszusuchen? Das sind Gedanken, die allein mir durch den Kopf gehen. Um wieviel schlimmer, muss das bei den Betroffenen sein?

    Umso mehr habe ich größten Respekt vor den Jungs. Sie haben sich gestellt, haben nicht den Schwanz eingezogen. Dafür gebührt ihnen unser Dank und unsere Anerkennung. Dass es nicht gereicht hat? Shit happens. Icherwarte diese Saison nicht mehr viel. Platz 4 ist OK. Berlin wird ein Traum bleiben.

    Aber dennoch sehe ich positiv in die Zukunft. Die Jungs werden das Trauma bewältigen und es wird sie stärker machen. Oder glaubt ihr, dass jemand der einen Mordanschlag überlebt hat, sich noch vor den Bayern oder sonstwem in die Buxe macht? Gerade die jungen Spieler werden auch einem Trainer bedingungslos folgen, der sich in dieser schweren Zeit so vor sie gestellt hat.

    Wenn alle zusammenbleiben, wird hier etwas ganz Großes zusammenwachsen. Haben wir also Geduld und helfen alle zusammen mit, dass die Mannschaft wieder in die Spur findet – sie wird es uns zurückzahlen.
    Fußball-Fans sind keine Verbrecher!!!



    211 mal gelesen

Kommentare 14

  • Benutzer-Avatarbild

    bvbRotti -

    Lese hier nicht so häufig, deshalb gehen die Blogs bei mir teilweise unter - das ist sehr schade, denn hier sind echte "Perlen" dabei. Danke für Diese!

  • Benutzer-Avatarbild

    Lexa2010 -

    Toller Beitrag

  • Benutzer-Avatarbild

    Skeletor -

    Danke. Bin ich voll bei dir!

  • Benutzer-Avatarbild

    usbjt -

    Danke Björn. Falls allein das Wort "froh" in irgendeiner Weise zulässig ist - ich bin es. Bin gestern mit der Nachricht von der Verhaftung aufgewacht und dachte sofort: ENDLICH ist bei den JUNGS - bei allen verbleibenden Problemen - die vermutlich wahnsinnig machende Ungewissheit weg.

  • Benutzer-Avatarbild

    DerLechfelder -

    Auf den Punkt gebracht Björn - vielen Dank!

  • Benutzer-Avatarbild

    Bdn130671 -

    Vielen Dank für eure lieben Worte. Der Täter ist gefasst. Jetzt heißt es den Blick nach vorne zu richten. Wir halten fest und treu zusammen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Sankar -

    Björn mein lieber, wir sind oft anderer Meinung, aber hier stehe ich ganz hinter dir. Sehr schön geschrieben. Ich empfinde es genau wie du. Mir reicht es in die Augen der Spieler zu schauen und zu hören was Tuchel sagt, um zu wissen, dass es aktuell kein Spiel geben kann, bei dem man von den Ereignissen losgelöst ist. Ich bin stolz auf die Mannschaft, auf das Trainerteam. Diese Jungs sind etwas ganz Besonderes!

  • Benutzer-Avatarbild

    angel74 -

    Gute Worte! Danke dafür

  • Benutzer-Avatarbild

    gibraltar -

    Auch von mir gefällt mir sehr gut

  • Benutzer-Avatarbild

    Deepstar -

    Bin nicht oft deiner Meinung. Stimme hier dir aber doch zu. Das Hinspiel und die Umstände da herum, waren sicherlich für das Aus verantwortlich oder zumindest dafür, wie wir dieses Rückspiel angehen mussten. Haben gestern sicherlich nicht gut gespielt, aber man konnte trotz allem auch nicht erwarten, dass man Heimstarke Monegassen deklassiert. Mit einer Heimniederlage gegen drei Auswärtstoren war das ohnehin ein schwieriges Unterfangen. Sicherlich tut das Ausscheiden den Jungs vielleicht sogar gut, weil man jetzt einfach mal ein paar Tage abschalten kann zwischen den Spielen, müssen nur noch das in München über die Bühne kriegen und es ist endlich Ruhe in der Woche für die Mannschaft, um die Erlebnisse zu verarbeiten. Vielleicht ist auch noch Platz 3 drin, dann hätte man die restliche Saison nach diesen Ereignissen noch gut über die Bühne gekriegt :). Und dann kommt man zur nächsten Saison vielleicht wirklich viel stärker zurück, wenn man das über den Sommer alles endgültig verarbeiten kann.