Es geht wieder los und meine Vorfreude ist gigantisch groß

  • Mit diesem Blog möchte ich allen voran meine Sicht auf die Saison kundtun und vielleicht einen Kontrast zu dem von Björn bilden.
    Diesen findet ihr hier:
    Ich glaub' es geht schon wieder los.....

    Ich freue mich in der Tat einfach gigantisch auf diese Saison. Allen voran, weil ich sehr auf diese Mannschaft gespannt bin. Das wird hochinteressant zu beobachten, wie es mit den neuen Jungs läuft.

    Aber auch, weil ich mich in Bartra, Dembele und Co auch schon ein wenig verliebt habe. Auch, wenn meine Bindung zu Mor noch nicht so da ist, habe ich bei den Testspielen schon sehr die anderen Neuen gefeiert.

    Ich bin kein nachtragender Mensch und auch wenn mein Herz rein Schwarz-Gelb ist, bin ich dennoch keiner, der keine zweite Chance einräumt. Daher ist für mich auch die Götze-Geschichte bei weitem kein Stimmungskiller.
    Für mich ist er eher sogar ein Stimmungsgewinn, weil ich mir einfach viel von ihm verspreche und ich mich auf das Feier-Quartett Reus, Auba, Schürrle und Götze unheimlich freue. Gerade Schürrle bekommt dort aktuell von einem Teil der Fans viel negative Stimmung entgegengebracht, obwohl er mal einfach nichts dafür kann, wie viel wir für ihn bezahlt haben.

    Wenn ich dann aber Schürrle und Tuchel lachen sehe, sehe wie sie Quatsch machen, dann geht mir das Herz auf. Das zeigt dann auch genau, dass Tuchel eben alles andere als eine kalte Maschine ist. Zur Mannschaft ist er anders, denn das habe auch einige Szenen aus den Trainingslagern gezeigt. Ich hoffe aber auch, dass er noch etwas mehr abseits des Platzes aus sich rausgeht. Auf dem Platz ist er schon hochemotional absolut immer mit ganzen körperlichen Einsatz dabei.

    Ich glaube, dass der große Unterschied zwischen Björns Unlust und meine Vorfreude in der Sichtweise der Geschichten Götze, Neven und Kuba liegen. Ich betrachte alle diese Geschichten genau anders und sehe daher auch nicht, dass unsere Borussia irgendein 0815 Verein wird. Wir sind immer noch der Klub, der ehemaligen Spielern die Türe öffnet. Wir nehmen verdiente Spieler auch weiterhin gerne später in die Führung oder in das Team des Vereins auf. Wir wirtschaften noch immer sinnvoll und unsere Verantwortlichen leben für mich Emotion und die Werte des Vereins. Aki ist 100% Borusse, genau wie ein Zorc.

    All das führt bei mir dazu, dass ich mit aller Fröhlichkeit und Hochstimmung in die Saison gehe. Ich freue mich darauf die Jungs wie Kagawa, Schmelle, Castro, Rode, Bartra und alle anderen jubeln zu sehen. Wir haben weiterhin charakterlich und von der Gemeinschaft her eine besondere Mannschaft. Die sich vor allem in ihrer Geschlossenheit auszeichnet. Das ist wirklich großartiges Team mit einem noch viel großartigerem Verein, der auch in Zeiten, in denen Wirtschaft, Marketing und Markterweiterung einfach sehr wichtig sind, sich selbst nicht verliert.

    Aber ich bin erst 29 Jahre BVB Fan und daher sehe ich es vielleicht anders. Ich bin auch sehr affin, was Medien wie die Sozialen Netzwerke angeht und aufgrund meiner eigenen Berufe bin ich dem wirtschaftlichen ebenfalls immer zugeneigt. Ich bin schlussendlich wohl rational-emotional. Vielleicht ist ganz am Ende das der Unterschied.

    Jedenfalls freue ich mich auf den Auftaktsieg am Samstag und auf eine großartige Saison einer tollen Mannschaft im besten Verein der Welt.
    When you get sad, stop being sad and be awesome instead!

    645 mal gelesen

Kommentare 7

  • Benutzer-Avatarbild

    09th -

    Auch wenn beide Texten im Inhalt kontrovers zu sein scheinen, so sind sie es dennoch nicht. Natürlich kann man sich auf die neuen Spieler freuen und natürlich sind das gute Jungs. Natürlich sind sie, wei auch die Führung zu 100 Borussen, selbst ein Götze ist das nun wieder. Das ändert aber nichts an den Grundsätzen um die es geht und die werden gerad aufgeweicht und das auch durch die Führung und ihre Entscheidungen. Das Zorc immer das Beste will ist völlig klar, das Watzke den Verein zu unvorstellbaren Möglichkeiten geführt hat auch. Dennoch sind einige Aussagen und Handlungen der beiden in den letzten Monaten eben neben der sonstigen Linie. Das mag an wegrennenden Spielern liegen und dem höhren eigenen Interesse der Spieler da es aber nadeere Klubs gibt bei denen es nicht so ist, ist es eben eine Tendenz und diese sehen einige als Bedenklich an.

  • Benutzer-Avatarbild

    brigitte15 -

    Da muß ich Skeletor aber widersprechen! Wir wissen nämlich noch nicht, wo wir am Ende stehen. Wir haben das Ziel, wieder CL zu spielen, aber ein Abo auf den Vizetitel haben wir nicht. Und ich persönlich gehe auch mit einer großen Vorfreude in die neue Saison. Dein Blog, lieber Kevin, zeigt deinen grenzenlosen Optimismus. Aber das ist okay!

    • Benutzer-Avatarbild

      Skeletor -

      Das ist aber nun mal mein Empfinden, dass wir ein Abo auf Vizetitel haben und es zu mehr wohl wieder nicht reichen wird. Da brauchst du mir gar nicht widersprechen, denn die Aussage ist zum jetztigen Zeitpunkt absolut unabhängig davon ob dies auch tatsächlich eintreten wird. Wenn wir schon quasi im Vorfeld das Gefühl haben, dass es wieder so sein wird, dann ist man emotional schon nicht mehr so dabei. Hat man doch am Pokalfinale letztes Jahr erlebt. Da kam doch vorher keine Stimmung auf weil keiner Bock hatte wieder gegen die Roten zu verlieren.

  • Benutzer-Avatarbild

    Skeletor -

    Für mich muss sich jetzt dieses Team auch erst einmal finden. Bisher nehme ich unsere Truppe noch nicht als Einheit wahr und daher bin ich da auch noch nicht mit dem Herzen bei. Ansonsten muss man natürlich sagen, dass wir auch schlicht zu gut geworden sind um so richtig voller Aufregung in die Saison zu gehen. Wir wissen ja schon ziemlich genau wo wir uns am Ende wiederfinden werden. Nur der Optimistischste würde uns tatsächlich als Meister sehen und das Abo auf die Vize-Meisterschaft haben wir ja quasi auch schon abgeschlossen. Wir sind jetzt so schnell gewachsen, haben mittlerweile riesige Möglichkeiten und daher enteilen wir unserer Konkurenz immer mehr. Wirklich in Gefahr ist doch in der Liga kaum etwas. Letztendlich war als Fan die Saison 2014/15 ja sogar am emotional geilsten, denn dort haben wir richtig kämpfen müssen und die Bindung zum Verein war extrem hoch. Besser als jede Siegesserie die man irgendwann einfach nur noch erwartet oder die Pflicht sein muss um überhaupt nach oben noch eine theoretische Chance zu haben. Ich freue mich auch auf die neue Saison, aber mit dem neuen BVB kann ich mich momentan noch nicht identifzieren. Das wird aber kommen.

  • Benutzer-Avatarbild

    Lechfeldborusse -

    Vielleicht liegt die Wahrheit irgendwo in der Mitte Kevin. Wo Björn eventuell eine Idee zu schwarz sieht und pessimistisch ist ist es bei Dir grad umgekehrt - oft oder fast immer eine Spur zu euphorisch und optimistisch. Dagegen ist nichts einzuwenden denn ewige Miesepeterei bringt einen auch nicht weiter und optimistisch durchs Leben gehen ist bestimmt nicht die schlechteste aller Varianten. Es darf einem nur nicht den Blick auf Realitäten verschleiern aber ich glaube das tut es bei Dir auch nicht. Jeder geht eben anders mit all den Gegebenheiten um die auf uns einprasseln,ob sie nun gut oder schlecht sind. Und es ist gut hier ALLE Meinungen und Ansichten gebündelt zu sehen und einzuordnen wo man selbst mit den eigenen Befindlichkeiten,Sorgen und Zweifeln steht. Ob sich alles bewahrheitet wird die Saison dann zeigen - wichtig ist dass es dem Verein gut geht und sich am Ende niemand hinstellt und hämisch sagt "Hab ich doch gleich gesagt........." sondern wir alle fair und realistisch dann das Geschehene aufarbeiten. Freuen wir uns darauf,jeder nach seinem Gutdünken.

  • Benutzer-Avatarbild

    Bdn130671 -

    Ach, Kevin, ich liebe Dich Glücksbärchen. Bewahre Dir Deine Sicht der Dinge - ich gönne sie Dir von Herzen. Ganz so rational-emotional bin ich leider nicht. Wenn dann verschreibe ich mich zu 100% und das bedeutet aber auch, dass es für mich, gerade bei so einer emotionalen Sache, nur Schwarz oder Weiß gibt. Und ich kann mich noch so bemühen, den Götze krieg' ich nicht mehr weiß angepinselt. Schon gar nicht, wenn mir keiner vom Verein hilft. Mir, bis auf ein paar leere Phrasen, keiner die Transfers erklärt und mich mit ins Boot holt.

    • Benutzer-Avatarbild

      Sankar -

      Ich will dich auch nicht ändern mein Lieber. Es braucht beide Sichtweisen von uns damit am Ende die Mitte entstehen kann und es funktioniert. Mal schauen was die Saison für uns beide auf die Sichtweisen zu bieten hat ;)