Brief an Jürgen 07/2015



  • Moin Jürgen!

    Heute machen wir mal keine Geschenke. Wir waren in den letzten Jahren zu den mundfaulen nordlichtern nett genug. Es wird Zeit das wir mal das eine oder andere zurück erhalten, nur geben ist nicht angesagt, egal wie mies die Verbindung auch sein sollte. In den letzten Wochen haben wir alle gesehen was möglich wäre und gewesen wäre, aber wir schauen nicht zurück unser Blick geht weiter nach vorne und wir wollen uns an dem wieder erstarkten Team erfreuen. Heute nun geht die Reise in den Norden, zu den Jungs die meist als etwas schroff und bärbeißig gelten. Schaut man auf die Tabelle versteht man auch die Grundhaltung. Das was uns durch ungünstige Umstände in der Hinrunde widerfahren ist erleben die Zeit mehreren Jahren und ...sie kommen da nicht so richtig weg. Eine Stadt die als Weltmetropole gelten möchte, die viele tolle Straßen und Sehenswürdigkeiten hat, aber auch einige Dinge die ich meinen Kindern und Enkelkindern nicht zeigen würde.... Sei es drum, wir spielen ja nicht gegen diese doch eigentlich schöne Stadt sondern gegen dessen Fußballklub und da sei es uns erlaubt ..wir machen keinen Gefangen....
    Ich weiß du bist nie der Mann der großen Worte und wenn, dann rutschen sie dir zufällig bei der Beantwortung einer Frage, oder in einem Interview mal so raus und du wunderst dich danach selber wie die Worte, ein Satz, oder nur eine Bemerkung einschlägt als wäre gerade ein Tornado durch die BRD gepeitscht. Aber natürlich wissen wir beide auch, dieser Sport lebt nicht nur von Emotionen auf den Ränge, in der Umkleide, unter der Dusche und am Stadionmikrofon. Siege sind fast nur mit großen Emotionen möglich, gerade die letzten 10% eines Spielers eines Teams beruhen nur darauf. Wir haben genug emotionslose Klubs, die ihren Stiefel der Ergebnisorientierung runter geigen als gäbe es kein morgen. Das waren wir nie, das werden wir nie und das wollen wir auch nie sein. Wenn wir Auflaufen gibt es ....das Rundum Paket ...Leidenschaft.....also erst das Leiden welches zusammen dann was (er)schafft, im Idealfall den Sieg. Bangen,zittern hoffen, jubeln und unfassbare Begeisterung, so das man sich wünscht es gibt kein Morgen, oder er verzögert sich zumindest auf Stunden. In welchem Zusammenhang steht das nun alles mit unserem Gegner? In sehr großer, auch wenn die Nordlichter in Wahrheit echte Emotionskanonen sind, es geht darum zu zeigen wir weit weg wir vom Abstiegskampf bereits sind. Wir müssen jetzt zeigen welcher Unterschied zwischen Platz 15 und und Platz 10 wirklich liegt. Auch wenn wir uns sicher nicht an oben orientieren müssen, oder da von irgendwas träumen sollten, wir müssen den Abstand zum Ende der Tabelle jetzt erhöhen und zwar je mehr desto besser. Ich wünsche mir ...es sei mir erlaubt Jürgen....von dir, das du die Jungs noch mal so heiß machen und erreichen kannst wie beim Derby . Spielen wir heute wie gegen Schalke wird der HSV keine Chance haben und wir klar gewinnen. Sach den Jungs wir alle sind stolz auf euch, glauben an euch und hoffen auf euch.

    Stolz und Ehre hat zwei Farben
    Liebe und Familie hat zwei Farben
    Zusammenhalt und Gemeinschaft hat zwei Farben
    Dortmund hat zwei Farben
    Wir alle sind zwei Farben
    Die Welt ist schwarz und gelb
    die Welt ist BVB


    756 mal gelesen

Kommentare 7

  • Benutzer-Avatarbild

    09th -

    Ralf , ich hoffe im Tempel wird das ein ganzanderes Spiel .....Sieg und Punkte

    • Benutzer-Avatarbild

      philou -

      Thom, wird es, habe noch nie zwei Spiele wenn ich im Tempel war hintereinander verloren, außerdem habe ich einen Derbysieger an meiner Seite. Uwe erstes Derby 50. Derbysieg, wird auf jedenfall ein schönes Wochenende in meiner Heimatstadt Forumstreffen vor und danach. Aber wie geschrieben Akku auftanken Blesuren auskurieren und wieder Angreifen. Abstiegskampf ist immer noch Angesagt, keine Geschenke mehr, auch nicht an Freunde. Also 3 Punkte egal wie. Gruß Ralf.

  • Benutzer-Avatarbild

    philou -

    Hey Thom mal wieder ein schöner Brief an Jürgen. Immer dieses zähe Spiele gegen die Hambuger. Aber man kann auch nicht immer von den Jungs so ein Spiel wie im Derby erwarten. Jetzt ist wieder eine Woche Zeit um den Aku aufzutanken und ich hoffe, am Samstag wieder einen Sieg im Tempel zu erleben. Gruß Ralf.

  • Benutzer-Avatarbild

    09th -

    Bin ja selber nordischen Blutes...wer mich kennt weiß, Mundfaul oder emtional eingeschränkt bin ich auch nicht... Wir beide sind die vermutlich die Ausnahme der Regel :)

    • Benutzer-Avatarbild

      Floralys -

      Na aber Hallo das denke ich auch :)

    • Benutzer-Avatarbild

      09th -

      Gut das wir beide das meinenn...auch wenn es heute nur zu einem Punkt gerreicht hat

  • Benutzer-Avatarbild

    Floralys -

    Ich bin auch ein Nordlich aber nicht mundfaul(nett umschrieben übrigends);).Aber wie immer super geschrieben tolle Bilder *beide Daumen hoch*